• IT-Karriere:
  • Services:

Mobile: Xiaomi zeigt ausfahrbare Smartphone-Kamera

Neben der ausfahrbaren 120-mm-Kamera hat Xiaomi auch ein neues 50-mm-Telemakro vorgestellt. Wann die ersten Smartphones damit kommen, ist ungewiss.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue ausfahrbare Telekamera von Xiaomi
Die neue ausfahrbare Telekamera von Xiaomi (Bild: Xiaomi/Screenshot: Golem.de)

Xiaomi hat zwei neue Kamerakonzepte für Smartphones präsentiert: Auf Twitter hat der chinesische Hersteller ein Teleobjektiv mit einer auf Kleinbild umgerechneten Brennweite von 120 mm sowie ein Telemakroobjektiv mit einer umgerechneten Brennweite von 50 mm gezeigt.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  2. Hays AG, Ansbach

Das 120-mm-Objektiv unterscheidet sich von den üblichen Smartphone-Kameras, indem es ausfahrbar ist. Wie in einem kurzen Video zu sehen ist, besteht die Kamera aus zwei Teilen, die wie bei einer Kompaktkamera aus dem Gehäuse ausfahren. Auf diese Weise soll Xiaomi zufolge eine größere maximale Blendenöffnung sowie ein besserer Bildstabilisator verbaut werden können.

Ausfahrbare Objektive werden bei Smartphones bisher nicht verwendet. Um höhere Brennweiten zu erzielen und das jeweilige Gerät nicht zu dick werden zu lassen, greifen Hersteller wie Huawei und Samsung auf Teleobjektive in Periskopbauweise zurück. Dabei werden aber keine derart hohen Brennweiten wie bei Xiaomis neuer Kamera erzielt.

Neues Teleobjektiv mit Makrofunktion vorgestellt

Die zweite neue Kamera hat ein Telemakroobjektiv und ist in herkömmlicher Bauweise gefertigt. Die Brennweite beträgt umgerechnet 50 mm, was in der klassischen Fotografie nicht als Teleobjektiv gilt. Wie Xiaomi in einem Video zeigt, lässt sich mit dem Objektiv auch auf sehr nahe Objekte scharfstellen.

Xiaomi Mi 10T Pro Smartphone + Kopfhörer (6,67" FHD+ TrueColor DotDisplay, 256GB + 8GB Speicher, 108MP OIS Triple-Rückkamera, 20MP Frontkamera, Dual-SIM, Android 10.0) Schwarz - [Exklusiv bei Amazon]

Technische Details zu den beiden neuen Objektiven hat Xiaomi nicht verraten - bekannt sind lediglich die Brennweiten. Unbekannt ist aktuell noch, welche Anfangsblenden die Objektive verwenden und aus wie vielen Linsen sie bestehen. Ebenfalls unbekannt ist, wann Xiaomi die neuen Kameras in einem seiner Smartphones verbauen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)
  3. 7,77€

Emma28 12. Dez 2020

Um höhere Brennweiten zu erzielen und das jeweilige Gerät nicht zu dick werden zu...


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
    •  /