Abo
  • Services:
Anzeige
Selfies könnten künftig Onlinegeschäfte absichern.
Selfies könnten künftig Onlinegeschäfte absichern. (Bild: Charley Gallay/Getty Images for Samsung)

Vage Angaben zur Sicherheit

Sie ersetzt die bisherige Zahlungsdienste-Richtlinie von 2007 und verpflichtet Mobile-Payment-Anbieter - von einigen Ausnahmen abgesehen - grundsätzlich zur starken Kundenauthentifizierung. Dabei handelt es sich um "eine Authentifizierung unter Heranziehung von mindestens zwei Elementen der Kategorien Wissen (etwas, das nur der Nutzer weiß), Besitz (etwas, das nur der Nutzer besitzt) oder Inhärenz (etwas, das der Nutzer ist)", wie es in der Richtlinie heißt.

Gesichtserkennung lässt sich manchmal austricksen

Fingerabdrücke und Selfies fallen in die letztgenannte Kategorie. Allerdings bezweifeln manche Experten, dass Biometrie sicher genug vor Betrügern ist. Der Sicherheitsforscher Jan Krissler von der TU Berlin etwa hat auf dem Chaos Communication Congress Ende 2014 demonstriert, wie sich manche Fingerabdruckscanner und Gesichtserkennungstechniken auf verschiedenen Wegen austricksen lassen.

Anzeige

Mastercard dürfte davon wissen. Das Unternehmen hat bisher nur vage Angaben zu seinen Sicherheitsvorkehrungen gemacht. So erfordert die Selfie-Methode ein Blinzeln des Nutzers, damit die Gesichtserkennung nicht einfach mit einem Foto ausgehebelt werden kann, das vor die Kamera gehalten wird. Wie das Blinzeln mit dem hinterlegten Bild abgeglichen wird, ist allerdings unklar.

Zudem ist Blinzeln allein nicht unbedingt ausreichend, um einen Betrug mit Fotos auszuschließen. Krissler hatte ein solches System überlistet, indem er kurz einen Stift über die Augenpartie auf einem Porträtfoto schwenkte - damit waren die Augen für einen Moment verdeckt, was der Scanner als Blinzeln interpretierte.

Ein Mastercard-Sprecher in Barcelona sagte nur, die Algorithmen des Systems würden Betrugsversuche erkennen, auch weil sie noch weitere Daten zur Transaktion auswerteten.

 Mobile World Congress: Bezahlen Sie einfach mit Ihrem guten Gesicht

eye home zur Startseite
nixidee 25. Feb 2016

Bitte lies noch mal den Artikel. Als Tipp: "Mastercard will mobiles Bezahlen mit Selfies...

nixidee 25. Feb 2016

Um die Biometrischen Daten zu verfälschen muss schon mehr passieren als ein Veilchen...

Bill Carson 25. Feb 2016

"Du, Horst, da kommt grad n Foto rein von soner Tuse die wat bezahlen will. Guck ma...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. KOMET GROUP GmbH, Besigheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben abstauben
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Bei der Telekom wohl eher weniger

    JohnnyDoh | 23:56

  2. Re: Auch mit opensource Treibern? nvidia kann...

    Porterex | 23:45

  3. Re: Briefpost? Warum nicht etwas hochmodernes...

    TechnikSchaaf | 23:38

  4. Re: verständlicher move nach vega_mobile ...

    p4m | 23:34

  5. Re: Head of Problem !!

    Ach | 23:33


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel