Mobile Workstation: Neues Thinkpad P16 bekommt 157-Watt-Chip und vier RAM-Slots

Mittels Alder Lake HX und viel Platz für weitere Hardware dürfte das Thinkpad P16 eine leistungsfähige Workstation in Notebook-Form sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Thinkpad P16 wird mit 16:10-Display ausgeliefert.
Das Thinkpad P16 wird mit 16:10-Display ausgeliefert. (Bild: Lenovo/Montage: Golem.de)

Das Thinkpad P16, nicht zu verwechseln mit dem Thinkbook P16, ist Lenovos neues Workstation-Thinkpad und soll die beiden existierenden 17- und 15-Zoll-Modelle P17 und P15 ersetzen. Im neuen Notebook steckt ein 16:10-IPS-Display mit einer Auflösung von 3.840 x 2.400 Pixeln und einer Farbabdeckung von 100 Prozent Adobe RGB. Es soll optional durch einen OLED-Touchscreen oder IPS-Panels mit 1.920 x 1.200 und 2.560 x 1.600 Pixeln Auflösung ausgetauscht werden können.

Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) Technische Studioausstattung
    Cyberobics GmbH, Berlin
  2. Informatiker (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Sicher ist für Workstation-User das SoC interessanter: Lenovo setzt auf Intels neue Alder-Lake-HX-CPUs. Die können mit 16 Cores (8-Performance- und 8 Efficiency-Cores) auf ein Leistungsbudget von maximal 157 Watt zugreifen. Dadurch dürften annähernd die Leistungswerte einer Desktop-CPU erreicht werden, was im mobilen Bereich eher selten ist. Lenovo ergänzt die Intel-Chips zudem mit einer optionalen Nvidia RTX A5500 mit 16 GByte VRAM.

Wi-Fi 6E, aber kein Ethernet-Port

Der Arbeitsspeicher ist aufrüstbar - insgesamt vier SO-DIMM-Slots für 8, 16 oder 32 GByte DDR5-RAM können genutzt werden. Dabei handelt es sich um die vorkonfigurierten Versionen. In der Praxis können Kunden wesentlich mehr Arbeitsspeicher nachrüsten - beispielsweise 128 GByte mittels vier 32-GByte-Modulen. Außerdem könne zwei M.2-Slots für NVMe-SSDs genutzt werden. Lenovo bietet maximal 8 TByte Massenspeicher mit der Möglichkeit für Raid 1 oder 0 ab Werk an.

  • Lenovo Thinkpad P16 (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Thinkpad P16 (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Thinkpad P16 (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Thinkpad P16 (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Thinkpad P16 (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Thinkpad P16 (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Thinkpad P16 (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Thinkpad P16 (Bild: Lenovo)
Lenovo Thinkpad P16 (Bild: Lenovo)

Das Thinkpad P16 verwendet Intels Wi-Fi-6E-Modul AX211 für 6-GHz-WLAN. Es wird Varianten mit zusätzlichem 4G-Modem geben. Allerdings wird der Ethernet-Port der Vorgänger gestrichen. Stattdessen gibt es hier zwei USB-A-Ports (3.2 Gen1), zwei Thunderbolt-4-Buchsen, einen weiteren USB-C-Port (3.2 Gen2), HDMI 2.1, einen SD-Kartenleser und einen Smart Card Reader. Einige der Anschlüsse, inklusive des proprietären Netzanschlusses, sind an der Rückseite zu finden.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Lenovo will das Thinkpad P16 ab August 2022 verkaufen. Es wird dann ab etwa 2.000 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. Ducati V21L: Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h
    Ducati V21L
    Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h

    Ducati testet seit einem halben Jahr ein Elektromotorrad für den Rennsport. Der italienische Hersteller nennt Details zu Leistung und Einsatz.

  3. Autonomes Fahren: Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung
    Autonomes Fahren
    Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung

    Fahrerlose Autos haben manchmal ihren eigenen Willen und können einen Stau verursachen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /