Wer kauft eine Mobile Smart Factory?

Beck sieht zwei Anwendungsbereiche: Im Zivilen sind das Unternehmen, bei denen der Ausfall eines Systems hohe Stillstandkosten verursacht. Wenn etwa in einer Mine nicht mehr abgebaut werden kann, können die Ausfallkosten schnell mehrere zehn- bis hunderttausend Euro am Tag betragen. Was ist, wenn an einem Schiff auf hoher See ein Schaden entsteht oder auf einer Ölplattform?

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
  2. Server- / Virtualisierungsadministrato- r/-in (m/w/d)
    Kreisausschuss Wetteraukreis, Friedberg
Detailsuche

Auch eine fehlende Infrastruktur, um Ersatzteile heranzuschaffen, oder aufwendige Formalitäten mit Behörden können den Einsatz der mobilen Fabrik rechtfertigen. "Das sind die zivilen Bereiche, wo wir Use Cases jetzt schon sehen."

Schließlich verringert ihre Anwesenheit die Notwendigkeit, Ersatzteile mitzunehmen und vorzuhalten. Statt der Teile werden Drähte mitgeführt, aus denen bei Bedarf Teile gefertigt werden. Ähnliche Überlegungen haben vor einigen Jahren dazu geführt, einen 3D-Drucker auf die Internationale Raumstation zu bringen.

Das Militär profitiert vom 3D-Druck

Der zweite Anwendungsbereich für das System ist das Militär, das darauf angewiesen sei, Ersatzteile möglichst schnell dezentral weltweit herzustellen, um die Einsatzbereitschaft und die Verfügbarkeit der eigenen Systeme zu gewährleisten. Gleichzeitig müsse eine solche Produktionsstätte in kurzer Zeit verladen und an einen anderen Standort verlegt werden können.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das hat die US-Armee schon vor einiger Zeit erkannt. Eine inzwischen aufgelöste Versorgungseinheit richtete während des Afghanistankrieges mehrere solcher Containerfabriken ein. Allerdings war deren Einrichtung weniger ausgefeilt als die der Mobile Smart Factory. So verfügten die Container der US-Armee nur über einen 3D-Drucker, der Kunststoff verarbeitete.

Zwischen 1 und 2,5 Millionen Euro kostet laut Beck eine Mobile Smart Factory, je nach Ausstattung. Denn es könnten auch Werkzeuge für andere Produktionsverfahren integriert werden. Auch sei es möglich, mehrere Systeme zu einem Multi-Container-Setup zu kombinieren.

Theoretisch zumindest. Denn: "Das ist das erste System, das existiert", sagt Beck. "Wir bauen gerade ein zweites. Beide Systeme sind voll aktiv. Wir produzieren also schon Teile damit."

Bionic Production gehört zur Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), die einen Teil des Hamburger Hafens betreibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mobile Smart Factory: Fabrik to goDie HHLA setzt auf 3D-Druck 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /