Mobile Native Foundation: Konsortium will Probleme mit iOS und Android gemeinsam lösen

Viele Unternehmen bauen für Apps immer wieder Software-Komponenten neu, die iOS oder Android nicht bieten. Open Source soll hier helfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die MNF will übliche Probleme bei der App-Entwicklung gemeinsam lösen.
Die MNF will übliche Probleme bei der App-Entwicklung gemeinsam lösen. (Bild: LIONEL BONAVENTURE/AFP via Getty Images)

Zahlreiche große und namhafte Software-Unternehmen wie Lyft, Github, Microsoft, Slack oder auch Uber haben die Gründung der Mobile Native Foundation (MNF) bekanntgegeben. An dem Konsortium, das als Teil der Linux Foundation geführt wird, beteiligen sich bereits zum Start bereits 25 Unternehmen. Ziel der Initiative ist es, die Entwicklungsteams von iOS- und Android-App zusammenzubringen, die eine besonders große Verbreitung haben. Damit sollen die zugrundeliegenden Prozesse und Technologien verbessert werden, wie es in der Ankündigung heißt.

Stellenmarkt
  1. Labortechniker Wärmetechnik und Lab Automation (m/w/d)
    über Hays AG, Hanau
  2. IT Servicetechniker*in
    SCHOTT AG, Müllheim
Detailsuche

"Die MNF ist ein Forum für die Zusammenarbeit bei Open Source-Software, Standards und Best Practices, die zu gemeinsamen UI-Frameworks, Architekturmustern, Buildsystemen und Netzwerkstacks führen können und die die Produkteinführungszeit verkürzen und die doppelte Arbeit zwischen Unternehmen reduzieren können". Ganz konkret bezieht sich dies offenbar auf grundlegende Techniken, die bei den Unternehmen bisher oft selbst entstanden sind, weil Apple und Google als Hersteller von iOS und Android diese nicht bieten.

Der in der Industrie jahrzehntelang bewährte Fokus auf Kollaboration an Open-Source-Projekten soll nun also innerhalb der MNF helfen, das bisherige Nebeneinander mehrerer Lösungen für das eigentlich gleiche Problem zu überwinden. Von Lyft heißt es dazu etwa, dass das Unternehmen festgestellt habe, "dass Plattformanbieter nicht alle Probleme gelöst haben, mit denen wir konfrontiert waren, als unser Mobile-Team von einem Dutzend Entwicklern auf Hunderte von aktiven Mitarbeitern angewachsen ist."

Zu Beginn der Arbeiten bringt Lyft ein NTP-Bibliothek in die MNF ein. Hinzukommen soll ein Kommandozeilenwerkzeug, um die Lokalisierungseinstellungen im iOS Simulator schnell zu ändern sowie eines, um LLVM-spezifische Index-Dateien in Xcode zu importieren. Letzteres ermöglicht eine einfache Verwendung anderer Build-Systeme. Teil von MNF ist nun außerdem Flank, mit dem Firebase-Tests schnell und vor allem parallelisiert für iOS und Android ausgeführt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /