Abo
  • Services:

Mobile Messaging: E-Plus plant speziellen Whatsapp-Tarif

Einen speziellen Whatsapp-Tarif will E-Plus seinen Kunden in Kürze anbieten. Alle über Whatsapp versandten Nachrichten werden dann nicht auf den regulären Datentarif angerechnet. Damit belastet die Whatsapp-Kommunikation den gebuchten Datentarif nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Whatsapp auf einem Smartphone
Whatsapp auf einem Smartphone (Bild: Stan Honda/AFP/Getty Images)

Anfang April 2014 soll es losgehen mit einem speziellen Whatsapp-Tarif, der zusammen mit dem Mobilfunknetzbetreiber E-Plus realisiert wird, hat die Wirtschaftswoche aus Unternehmenskreisen erfahren. Dann wird es eine spezielle Prepaid-Karte mit einer Whatsapp-Option geben. Diese spezielle Option sieht vor, dass alle über Whatsapp versandten Texte, Bilder und Videos nicht auf den gebuchten Datentarif angerechnet werden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Wer also eine mobile Datenflatrate mit 300 MByte ungedrosseltem Datenvolumen gebucht hat, kann per Whatsapp kommunizieren, ohne dass dies von den 300 MByte abgezogen wird. Es wird erwartet, dass weitere Details dazu folgen und auch Preise genannt werden, bevor der Tarif Anfang April 2014 startet.

Joyn geht einen ähnlichen Weg

Einen ähnlichen Ansatz gab es mit dem von den Mobilfunknetzbetreibern favorisierten Messaging-Dienst Joyn, der allerdings bislang keinen großen Zuspruch bei den Kunden fand und somit kaum verbreitet ist. Bisher ist Joyn bei Vodafone und der Deutschen Telekom verfügbar. Weder O2 noch E-Plus bieten den Dienst bisher an. Im Unterschied dazu ist Whatsapp mit der passenden Smartphone-App bei allen Netzbetreibern verfügbar.

Bis Ende des Jahres will Whatsapp auch Sprachtelefonie anbieten und damit in Konkurrenz zu VoIP-Diensten wie Skype oder Viber treten.

Whatsapp bleibt unabhängig

Kürzlich hatte Facebook mitgeteilt, Whatsapp für 19 Milliarden US-Dollar kaufen zu wollen. Es ist der bisher größte Kauf des Internetkonzerns von Mark Zuckerberg. Whatsapp soll weiterhin unabhängig unter dem gleichen Namen operieren. Mitgründer und CEO Jan Koum wechselt in den Vorstand von Facebook.

Whatsapp hat laut Koum inzwischen 465 Millionen aktive Nutzer pro Monat. "Unser Ziel ist es, dass jeder Smartphone-Kunde Whatsapp nutzt." Die Anzahl der Nutzer aus Indien, Brasilien und Russland nehme derzeit stark zu, so Koum weiter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  4. (-20%) 15,99€

Rulf 11. Mär 2014

das liegt einzig und allein am werbewahn...die seiten meinen halt, man kann sich nicht...

ofenrohr 11. Mär 2014

Mit Whatsapp+ zumindest 50 MB.

Duke_TLC 10. Mär 2014

Hmm 15,-? Bei welchem Anbieter und welches Netz? O2 ist auch mitten in der Stadt so...

pLeX 10. Mär 2014

Das gleiche Thema hatten wir doch schon mit der Drosselcom und Ihrem Entertain... Was ist...

Himmerlarschund... 10. Mär 2014

Ja ääh... Kauf ich meine Milch dann bei Facebook oder zapfe ich die bei Shell? Ganz so...


Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /