• IT-Karriere:
  • Services:

Mobile Games: Zynga kauft Rivalen Peak Games für 1,8 Milliarden US-Dollar

Das türkische Unternehmen Peak Games gehört künftig zu Zynga. Auch deutsche Investoren verdienen durch die Übernahme viel Geld.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork aus Toy Blast
Artwork aus Toy Blast (Bild: Peak Games)

Der aus San Francisco stammende Casual-Games-Anbieter Zynga kauft seinen Konkurrenten Peak Games aus Istanbul für rund 1,8 Milliarden US-Dollar. Das haben die Unternehmen am 1. Juni 2020 bekanntgegeben. Wenn es keine Einwände der Kartellbehörden oder sonstige Probleme gibt, soll die Akquisition im dritten Quartal 2020 abgeschlossen sein.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Hays AG, Ingolstadt

Zynga will den Kaufbetrag etwa zur Hälfte mit Barmitteln und zur Hälfte mit eigenen Aktien begleichen. An der Übernahme verdient auch der aus München stammende Risikokapitalgeber Earlybird mit: Den Investoren gehörten zuletzt rund 30 Prozent an Peak Games, nun erhalten sie dafür rund 520 Millionen US-Dollar.

Laut einem Bericht des Handelsblatt hat "kaum ein anderer deutscher Risikoinvestor bei dem Verkauf eines Start-ups in den vergangenen Jahren bei einer einzelnen Transaktion mehr Geld eingenommen." Allerdings ist nicht bekannt, was Earlybird ursprünglich für Peak Games ausgegeben hat.

Peak Games wurde 2010 gegründet und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat drei kostenlos herunterladbare Mobile Games im Angebot. Erfolgreich ist es mit zwei Casualgames namens Toon Blast und Toy Blast, die gemeinsam auf 12 Millionen aktive Nutzer im Monat kommen (Monthly Active Users, Branchenkürzel Mau).

Das dritte Spiel Lost Bubble Mobile ist offenbar nicht so erfolgreich. Peak Games arbeitet außerdem an einem laut Firma besonders innovativen Lernspiel, über das noch keine Informationen veröffentlicht wurden.

Durch die Übernahme soll die Anzahl von Zyngas täglich aktiven Nutzern um 60 Prozent steigen. Vor allem das internationale Geschäft soll mit Hilfe der Transaktion ausgebaut werden. Analysten und Anleger gehen davon aus, dass das klappen könnte: Der Börsenkurs von Zynga ist nach Bekanntgabe der Akquisition gestiegen.

Zynga wurde 2007 gegründet und ist seit 2011 an der Nasdaq gelistet. Das Unternehmen hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich: Nach Anfangserfolgen mit kleineren Socialgames auf Facebook wurde es vor allem mit Farmville bekannt. Derzeit ist es besonders erfolgreich mit dem zugekauften Words with Friends.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,23€
  2. jetzt registrieren
  3. (u. a. Dead by Daylight für 5,49€, Cities Skylines Deluxe Edition für 5,29€, Resident Evil 3...
  4. 148,27€ (mit Rabattcode "POWERSUMMER20" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
    •  /