Girabox, Holovista, Empty, Pako Caravan und Rip Them Off

Girabox: Alles dreht sich

Stellenmarkt
  1. IT Business Manager*in (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm, Oberkochen
  2. IT-Trainer (Remote möglich) (m/w/d)
    Hays AG, Aschaffenburg
Detailsuche

Mobile Games sind vielleicht dann am meisten in ihrem Element, wenn sie simple, aber originelle Spielkonzepte mit so wenig Schnörkeln wie möglich auf die Bildschirme bringen.

Girabox ist so ein Titel: Statt eine Spielfigur zu bewegen, dreht man in diesem minimalistischen Puzzle das ganze Spielfeld um jeweils 90 Grad nach rechts oder links und manövriert so eine Box durch ein Labyrinth bis ans Ziel.

Je simpler die Grundidee, desto gemeiner die Schikanen: Natürlich ist die Navigation durch die Welt von Girabox nur die halbe Miete, denn schrittweise verschärfen sich die Herausforderungen.

Golem Karrierewelt
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Es gibt bewegliche Elemente, Fallen und jede Menge andere Hindernisse. So wird das vermeintlich simple Spiel zum kniffligen Test für logisches Denken und Hartnäckigkeit. Girabox ist Gehirnjogging für Bus, Wartezimmer und Nachtkästchen - ein geradezu idealtypisches Mobile Game für Rätselfreunde.

Erhältlich für für iOS ab 10 und Android ab 4.4; rund 2 Euro.

Holovista: Suchbild für Fortgeschrittene

Dieses Spiel ist ziemlich speziell - und das auch, weil es seine mobile Plattform originell nutzt: Das Smartphone oder Tablet wird zum Portal in eine Welt namens Holovista. Wer sich in den luxuriösen und bis in kleinste Details ausgearbeiteten Umgebungen umsehen will, nutzt das Smartphone wie eine Kamera.

Mit deren Bewegungssensoren kann man die virtuellen Orte im 360-Grad-Format unter die Lupe nehmen. Alternativ darf man sich übrigens auch schnöde per Antippen und Wischen bewegen - das macht aber viel von der Atmosphäre dieses hippen Mixed-Reality-Gimmicks zunichte.

In den Räumen einer extravagant eingerichteten Villa sind wir mit dem Kamerasucher auf der Jagd nach zuvor festgelegten Details, die sich rund um uns befinden. Die überraschend doppelbödige Hintergrundgeschichte wird vollständig über Social-Media-Posts und Messenger-Konversationen erzählt.

Mehr Details wären Spoiler. Deshalb an dieser Stelle einfach die Empfehlung, sich diese hintergründige Satire einfach selbst anzusehen. Holovista ist eines der ungewöhnlichsten Mobile-Spiele des Jahres.

Erhältlich für iOS ab 13.0; rund 5 Euro.

Weitere empfehlenswerte Mobile Games

Hübsch-minimalistische Grafik und ein witziges Spielprinzip machen Empty (iOS ab 11, Android ab 4.4; kostenlos) zum meditativen Entspannungsspiel für zwischendurch. Der wunderbare Soundtrack allein ist es wert, dass man einen Blick auf dieses hübsche Experiment wirft.

Ebenso hübsch, aber spielerisch traditioneller ist Pako Caravan (Android ab 4.4 und iOS ab 11; Free-to-Play mit In-App-Käufen). Die Mischung aus den höchst erfolgreichen Matchbox-Autorennen der Pako-Serie und Snake wartet mit jeder Menge witzigen neuen Ideen zum klassischen Spielprinzip auf.

Ganz viel unnachahmlichen Style, tolle Musik und originelles Gameplay gibt's auch bei Rip Them Off (iOS ab 10; rund 4 Euro; außerdem erhältlich für Windows-PC, MacOS und Linux) zu sehen. Das Spiel ist eine wilde Mischung aus Puzzle, Tower Defense und Wirtschaftsmanagement.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Far Lone Sails und Unmemory
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


johnpersil 25. Nov 2020

Is this a out of season april fools joke? Do you guys habe smartphones?

Trollversteher 24. Nov 2020

Und das ist so weil? Es gibt auch vollumfängliche Mobile-Games auf "Vollpreistitel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

  3. Cloudwebserver: NGINX gibt es jetzt für Azure
    Cloudwebserver
    NGINX gibt es jetzt für Azure

    Build 2022 Microsoft und F5 verkünden die Verfügbarkeit von NGINX auf Azure als nativ integrierte Software as a Service im Preview.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /