• IT-Karriere:
  • Services:

Far Lone Sails und Unmemory

Far Lone Sails: Zauberhafte Ausfahrt

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Das für andere Plattformen schon länger erhältliche Far Lone Sails hat zum Start auf mobilen Geräten eine besondere Erwähnung verdient: Das mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Debütspiel des unabhängigen Schweizer Entwicklerstudio Okomotive nennt moderne Klassiker wie Journey oder Limbo als Vorbild.

Damit übernimmt sich Far Lone Sails nicht. Ganz im Gegenteil: In beeindruckendem Grafikstil aus Grautönen mit einzelnen Farbtupfern gestaltet und von einem wunderbaren Soundtrack unterlegt, erzählt das außergewöhnliche Spiel ohne Worte von einer Reise durch eine einsame Postapokalypse.

Der kleine, rotgewandete Protagonist ist nur anfangs zu Fuß unterwegs. Schon nach wenigen Minuten betritt er sein riesiges Gefährt, das zugleich die zentrale, originelle Spielmechanik darstellt: Das mit Wind- oder Dampfkraft bewegte Riesending muss sorgfältig gewartet und am Laufen gehalten werden.

Es gibt weder Gewalt noch Gegner, aber langweilig ist das berückend atmosphärische Spiel, das auf Puzzles und Environmental Storytelling setzt, trotzdem nicht. Far Lone Sails ist ein Meisterwerk, das auf kleinen Bildschirmen ebenso bezaubert wie auf großen.

Erhältlich für iOS ab 10 und Android ab 5.1; rund 4 Euro.

Unmemory: Leseabenteuer für mobile Detektive

Den Spagat zwischen Lesen und Spielen bewältigen wenige Games so originell wie dieser interaktive Thriller des spanischen Entwicklerstudios Patrones y Escondites. In Unmemory erwachen wir ohne Gedächtnis und müssen einen Mordfall lösen, der in eine coole Noir-Halbwelt zwischen Kunstguerrilla und Mafia entführt.

Die beschreibenden Passagen dieser spannenden Geschichte sind zugleich das Spielfeld, auf dem mit Wörtern, aber auch ganz anderen unterschiedlichen Elementen, Audioclips und Filmschnipseln interagiert werden kann. Unmemory fordert das detektivische Gespür und logisches Denken: Aus subtilen Hinweisen in Text und Illustrationen ergeben sich Interaktionsmöglichkeiten, die tiefer in diesen Mordfall führen.

Obwohl die rasante und wendungsreiche Geschichte größtenteils über Text erzählt wird, ist Unmemory meilenweit vom angestaubten Image der sonstigen "interactive Fiction" entfernt und fordert mit kniffligen Rätseln zum Grübeln heraus. Ein spannendes und überaus stilvolles Spiel für Detektive.

Erhältlich für iOS ab 13 und Android ab 4.4; rund 7 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mobile Games: Ultima trifft Diablo auf dem HandyGirabox, Holovista, Empty, Pako Caravan und Rip Them Off 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote

johnpersil 25. Nov 2020 / Themenstart

Is this a out of season april fools joke? Do you guys habe smartphones?

Trollversteher 24. Nov 2020 / Themenstart

Und das ist so weil? Es gibt auch vollumfängliche Mobile-Games auf "Vollpreistitel...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Besuch beim Cyberbunker

Wir haben uns den ominösen Cyberbunker an der Mosel oberhalb von Traben-Trarbach von außen angeschaut.

Besuch beim Cyberbunker Video aufrufen
    •  /