• IT-Karriere:
  • Services:

Mobile Games: Stillfront kauft Storm 8 für bis zu 400 Millionen US-Dollar

Zwei in der Öffentlichkeit so gut wie unbekannte Spielefirmen und viel Geld: Der Publisher Stillfront kauft für bis zu 400 Millionen US-Dollar den kalifornischen Entwickler Storm 8. Stillfront steckt unter anderem hinter den umstrittenen deutschen Goodgame Studios.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Dream City
Artwork von Dream City (Bild: Storm 8)

Der aus Schweden stammende Spielepublisher Stillfront kauft für bis zu 400 Millionen US-Dollar das kalifornische Entwicklerstudio Storm 8. Das ist in der Öffentlichkeit ebenso wie Stillfront weitgehend unbekannt. Es wurde 2009 in der Stadt Redwood Shores von ehemaligen Zynga- und Facebook-Mitarbeitern gegründet und steckt hinter mehr als 50 Mobile Games, darunter Dream City, Home Design und Frozen Frenzy Mania. Alle werden unter dem Free-to-Play-Geschäftsmodell vermarktet werden.

Stellenmarkt
  1. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  2. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin, Dauerthal

Für 100 Prozent von Storm 8 bezahlt Stillfront mindestens 300 Millionen US-Dollar, davon rund 75 Millionen US-Dollar in Aktien. Wenn Storm 8 in den Jahren 2020 und 2021 bestimmte Geschäftsziele erreicht, sind zusätzlich bis zu 100 Millionen US-Dollar fällig.

Die Übernahme soll bis Ende Februar 2020 abgeschlossen sein. Bei Storm 8 sollen die Gründer und alle leitenden Angestellten bis auf weiteres auf ihrem Posten bleiben.

Stillfront sieht sich selbst als Spezialist im Bereich der Midcore-Strategiespiele für mittelalte Männer, während Storm 8 auf Casual- und Puzzlegames für Frauen um die 25 bis 45 fokussiert sei. "Gemeinsam sind wir als Marktführer in zwei der am schnellsten wachsenden Genres der Spielebranche vertreten und können so ein echtes Free-to-Play-Kraftpaket schaffen", kommentiert Stillfront.

Schon länger wächst Stillfront durch Übernahmen. In Deutschland haben die Schweden im Jahr 2017 das Hamburger Entwicklerstudio Goodgame für rund 270 Millionen Euro übernommen. Goodgame steckt hinter Free-to-Play-Mobile-Games wie Big Farm New Harvest und Goodgame Empire.

Das Unternehmen hatte Ende 2016 und Anfang 2017 branchenübergreifend für Negativschlagzeilen gesorgt, weil es mit ungewöhnlicher Härte gegen die Gründung eines Betriebsrats gekämpft hatte. Seit der Übernahme durch Stillfront ist von derlei Auseinandersetzungen mit der Belegschaft allerdings nichts mehr zu hören.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 31,49€
  2. 31,99€
  3. 40,49€

Teiko 22. Jan 2020

Ist richtig, reicht aber aus für die täglichen S-Bahn-Fahrten. Zu Hause gibt's dann...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate Xs im Test

Das Mate Xs von Huawei ist ein Smartphone mit faltbarem Display - und für uns das erste, das vom Design her alltagstauglich ist. Das dürfte allerdings zu Lasten der Widerstandsfähigkeit gehen.

Huawei Mate Xs im Test Video aufrufen
Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
    IT in Behörden
    Modernisierung unerwünscht

    In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
    Ein Bericht von Andreas Schulte

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

      •  /