Mobile Games: Spieleabo Apple Arcade wird neu ausgerichtet

Weniger Abenteuerspiele, mehr Suchtstoff in der Art von Grindstone: Damit will Apple Arcade mehr Kunden für das 5 Euro teure Abo finden.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Grindstone
Artwork von Grindstone (Bild: Apple)

Das Spieleabo Apple Arcade strebt laut einem Bericht von Bloomberg eine Neuausrichtung bei der Art der Inhalte an. Künftig soll es mehr Games geben, die ein hohes Maß an sogenanntem "Engagement" bieten. In der Branche ist damit gemeint, dass der Spieler sehr oft immer wieder daddelt - nicht unbedingt lange am Stück, aber regelmäßig und über Monate.

Stellenmarkt
  1. Mobile Developer Android (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund
  2. Informatiker*in, Informationstechniker*in, Elektrotechniker*in mit Masterabschluss o. ä. (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
Detailsuche

Exemplarisch habe Apple gegenüber einigen Entwicklern das von Capybara Games produzierte Grindstone genannt. Das ist ein Denkspiel, mit dem man sich nebenbei über Monate beschäftigen kann.

Weniger gefragt seien Abenteuer mit einer Kampagne, nach deren Beendigung es keinen Grund gibt, das Abo zu verlängern.

In den vergangenen Monaten soll Apple mehrere Verträge mit Entwicklern über neue Spiele gekündigt haben. Zwar habe das Unternehmen für bereits erreichte Zwischenstände die vereinbarten Zahlungen geleistet, einige Studios sollen die Kündigungen aber hart getroffen haben; Bloomberg nennt keine Namen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Apple Arcade bietet für rund 5 Euro im Monat den vollen Zugriff auf rund 120 Spiele, das Angebot wechselt ständig. Die Games lassen sich auf iPad, iPhone sowie teilweise Rechnern mit MacOS und auf Apple TV spielen. In den Spielen gibt es weder Werbung noch Mikrotransaktionen.

Die Entwicklung der Titel wird von Apple teils mit mehreren Millionen US-Dollar gefördert. Vor dem Start von Arcade im Herbst 2019 hieß es mehrfach, dass dafür rund 500 Millionen US-Dollar bereitstünden. Bestätigt wurde das allerdings nie. Auch zur Anzahl der Abos hat sich Apple nie geäußert.

Das von Apple kuratierte Angebot genießt bei Spielern einen guten Ruf, es ist aber sehr auf typische Indiegames mit schön aufbereiteter und eher künstlerischer Grafik sowie auf ungewöhnlichen Ideen ausgerichtet. Massenmarktkompatible Ableger von Blockbustern wie Super Mario, Grand Theft Auto oder Call of Duty gibt es nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  3. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /