Abo
  • Services:

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Keine Lust mehr auf die immer gleichen Free-to-Play-Zeitfresser auf dem Smartphone oder Tablet? Hilfe naht: Golem.de präsentiert die lohnendsten Spiele-Neuerscheinungen für die Westentasche.

Artikel von Rainer Sigl/Videogametourism.at veröffentlicht am
Kingdom: New Lands schickt Spieler auf dem Smartphone in eine Fantasywelt.
Kingdom: New Lands schickt Spieler auf dem Smartphone in eine Fantasywelt. (Bild: Raw Fury Games)

Free-to-Play ist ein Milliardengeschäft. Mit kostenlosen Titeln wie Clash Royale lassen sich fast zwei Millionen US-Dollar einnehmen - pro Tag! Weil sich das Geschäftsmodell, das seinen Umsatz mit In-App-Käufen statt Vorabzahlungen generiert, in den letzten Jahren flächendeckend etabliert hat, haben es klassische Spiele im AppStore und im Play-Market, die ganz altmodisch gekauft werden müssen, nicht nur wegen der unübersichtlichen Anzahl neuer Spiele besonders schwer.

Inhalt:
  1. Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
  2. Von Card Thief bis After the End
  3. Ticket to Earth und Bit City

Dass viele Spieler deshalb gar keinen Grund mehr dafür sehen, überhaupt noch Geld für Games auf dem Smartphone oder Tablet auszugeben, ist schade - und das nicht nur für die Entwickler, sondern auch für sie selbst. Spiele, die ihr Geld nicht erst im Spielverlauf hereinbringen müssen, können nämlich auf einiges verzichten, was bei Free-to-Play-Titeln quasi fix eingebaut ist: Werbung, lästige Wartezeiten sowie mühevolles und langsames Grinding sind schließlich extra dazu programmiert, um die Hemmschwelle zum Geldausgeben zu senken.

Wer den Gegenwert eines Caffè Latte im Pappbecher ausgibt, bekommt dafür Spiele, die im Game-Design mehr Wert auf Spaß als auf Geschäftsanbahnung legen - zum Beispiel diese hier!

Euclidean Lands

Die Ästhetik des Mobile-Hits Monument Valley trifft auf die Rätsel von Lara Croft Go, und das alles auf einem Rubiks-Würfel: Das klingt vielversprechend - und das Resultat hält, was das Rezept verspricht. Auf immer komplexer werdenden, frei drehbaren Würfeln kämpft ein einsamer Krieger in Euclidean Lands nicht nur gegen eine Vielzahl unterschiedlicher Gegner, sondern auch gegen eine spannende Architektur, die sich von Dreh zu Dreh verändert und im wahrsten Sinne des Wortes zum Um-die-Ecke-Denken auffordert. Und sobald man die Basics verstanden hat, beginnen die Gegner selbst damit, am Würfel zu drehen.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)
  2. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss

Was recht simpel anfängt, wird durch immer kniffligere Herausforderungen und immer wieder neue Ideen zum Rätselspiel mit großem Originalitätsbonus. Euclidean Lands ist ein Paradebeispiel dafür, dass in vermeintlich simplen Ideen viel Spielspaß und spannende Herausforderungen stecken können. Die gelungene Präsentation macht es zur faszinierenden Puzzle-Kopfnuss für Spieler jeden Alters.

Erhältlich für iOS ab 8.0, 3 Euro (Android in Vorbereitung).

Von Card Thief bis After the End 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

ptepic 22. Mär 2017

Alter!!!111 Du ließt Bild??!!??? :-D

Onkel Ho 21. Mär 2017

Vorsicht - macht n bissl suechtig :-)

gpm 21. Mär 2017

Das stimmt, am Smartphone und auch am Tablet zocke ich wenig. (Naja inzwischen auch sonst...

MrReset 21. Mär 2017

Was hat denn Kingdom NL für Systemanforderungen bei Android? Mein Doogee Y100+ wird als...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /