Abo
  • Services:
Anzeige
In Death Road to Canada kämpft der Spieler gegen Zombiehorden.
In Death Road to Canada kämpft der Spieler gegen Zombiehorden. (Bild: Kepa Auwae)

Sunless Sea und Hyperburner

Sunless Sea

Noch ein Spiel, das von den großen auf die kleinen Bildschirme wandert - und vor allem auf Tablets dadurch dazugewinnt: Das großartige Sunless Sea ist ein Abenteuer der etwas anderen Art - und das nicht nur wegen der originellen Welt, in der es spielt. In einem alternativen 19. Jahrhundert ist die Metropole London vom Erdboden verschluckt worden. In der gewaltigen Höhle unter Tage ruht ein finsteres Meer samt merkwürdigen Bewohnern, und da gibt es ganz schön viel zu entdecken.

Anzeige

Als Kapitän auf diesem düsteren Ozean schippern Spieler von einer seltsamen Sehenswürdigkeit zur nächsten, befördern Passagiere, müssen auf Proviant und Brennstoff achten und die überall verstreuten Handlungsschnipsel zu einem bunten Strauß an Kurzgeschichten zusammenbündeln. Dank großer Originalität und überbordender Fantasie ist Sunless Sea die beste Art von Seemannsgarn. Besonders am größeren Display eines Tablets entfaltet das atmosphärische Ausnahmespiel seine Faszination.

Erhältlich für iOS 8.0 (iPad), 10 Euro. Android in Kürze. Außerdem erhältlich für Windows, Mac, Linux, 19 Euro.

Hyperburner

Nach diesen Schwergewichten ein kleines und feines Spiel, das nur für die Hosentasche gemacht ist: In Hyperburner steuern Spieler einen futuristischen Gleiter, der mit rasender Geschwindigkeit durch knifflige Labyrinthe aus Röhren und Gestein fliegt. Eine Kollision wirft ihn zurück an den Anfang, erfolgreiche Absolvierung des jeweiligen Parcours schaltet neue Rennstrecken oder Fluggefährte frei, die schneller sind oder besser gepanzert.

Was Hyperburner über die schier endlose Anzahl ähnlicher sogenannter Endless Runner erhebt, ist das ästhetisch gelungene Gesamtpaket: Nicht nur die Grafik ist ein Hingucker, auch der elektronische Soundtrack versetzt den Spieler in einen angenehmen Flow. Eine Vielzahl von Steuerungsoptionen sowie ein Endlos-Modus sorgen dafür, dass auch nach Absolvierung aller Einzelstrecken noch Motivation übrig ist.

Die höheren Schwierigkeitsgrade bieten dank halsbrecherischer Geschwindigkeit ein ungleich spannenderes, aber auch stressigeres Spielerlebnis als der Standardmodus. Kein Spieleklassiker für die Ewigkeit, aber ein absolut willkommener Zeitvertreib mit hypnotischem Gameplay und rundum gelungener Präsentation.

Erhältlich für Android ab 4.2 und iOS 8.0, 3 Euro.

 Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles SeemannsgarnThe Big Journey und das kostenlose Golf Zero 

eye home zur Startseite
keböb 08. Mai 2017

Shadowrun und Shadowrun: Dragonfall sind sensationell gute Adventure-RPGs mit...

dura 06. Mai 2017

Ist aber nicht der Fall. Der Vorgänger ist deutlich interessanter und die Mechanik ist...

david_rieger 27. Apr 2017

Du schreibst es doch selber hin. Die Installation eines Emulators "negiert den Sinn von...

quineloe 26. Apr 2017

Irgendwann war für mich der Punkt erreicht, wo ich keine Lust mehr hatte ganze Texte in...

Brainfreeze 25. Apr 2017

Ich bin von dem Torment-Remake begeistert. Vor allem die Bedien-Hilfen sind gut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  4. Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences, Esslingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  2. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  3. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  4. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  5. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  6. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  7. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  8. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  9. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  10. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Verstehe die Aufregung nicht.

    DY | 08:34

  2. "will" "nie gespeichert" "soll" ..... das sind...

    DY | 08:33

  3. Re: stichwort: home-office, digitalisierung

    bombinho | 08:32

  4. Re: Freie Anbieterwahl

    niggonet | 08:32

  5. Forks sind demnach das Pendant zu Krediten im...

    DY | 08:30


  1. 07:38

  2. 20:00

  3. 18:28

  4. 18:19

  5. 17:51

  6. 16:55

  7. 16:06

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel