Dungeon Maker und Feist

Nicht von der niedlichen Anime-Grafik täuschen lassen: Dungeon Maker - Dark Lord ist eine komplexe Mischung aus Rogue-like, Tower Defense, Karten-, Rollen- und Strategiespiel, die nach kurzer Einübung einen beachtlichen Sog entfaltet. Als Fantasy-Bösewicht übernehmen wir wie im Klassiker Dungeon Keeper (gemeint ist das Original, nicht die grauenhafte Free-to-Play-Version) das Management eines finsteren Monsterkerkers und wehren uns gegen die tapferen Klischeehelden, die sich aufmachen, uns zu besiegen.

Stellenmarkt
  1. (Fach-)Informatiker/IT-Syste- mkaufmann (m/w/d) System- / Anwendungsbetreuung
    Salamander Deutschland GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. Senior Solution Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Sympathisch - und leider nicht selbstverständlich - ist der Zugang zu den ebenso verfügbaren Mikrotransaktionen. Nicht nur, dass diese ausnahmslos ohne Bezahlung frei spielbar sind, in einem eigenen Screen vor dem Shop weisen die Entwickler auch explizit darauf hin. Bezahlen ist also, nachdem man das ohnehin günstige Spiel gekauft hat, tatsächlich optional. Der gefürchtete Free-to-Play-Grind fehlt ebenso wie der Zwang, stets online zu sein.

Android ab 4.1, iOS ab 7.0, 2,40 Euro

Feist: Wo die wilden Kerle wohnen

Das Schweizer Entwicklerstudio Bits & Beasts hat mit Feist auf Desktop-Rechnern und Konsolen einige Preise gewonnen und Kritikerlob bekommen. Auch auf den Bildschirmen von Smartphone und Tablet macht das wunderschöne, anspruchsvolle Actionspiel eine gute Figur. Als kleines Fellknäuel kämpft, springt und rollt man durch einen scherenschnittartig dargestellten Fantasy-Wald voller tödlicher Gefahren und hinreißend animierter Kreaturen.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Trotz seiner niedlichen Oberfläche ist Feist ein erbarmungsloser, oft rasanter Überlebenskampf. Dank glaubhafter Physik und immer wieder anders auf uns reagierender Gegner bleibt das Programm spannend und schafft es, ganz ohne Dialog eine simple, aber berührende Geschichte von Flucht und Gefahr zu erzählen. Im Gegensatz zum optisch ähnlichen Limbo steht aber der reaktionsschnelle Kampf - und hin und wieder auch die geistesgegenwärtige Flucht - im Mittelpunkt.

Android ab 4.4, iOS ab 8.0, 4 Euro

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mobile-Games-Auslese: Turbohühner und TaschenbillardPocket Run Pool, Might & Magic und Space Pioneer 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


elgooG 03. Jul 2018

Danke, dachte bisher, dass es das nur als Remake für die PS4 gibt. Habe bisher wegen des...

SanderK 29. Jun 2018

Mich hats nur gewundert, dass sonst keiner die Chance genutzt hat :) Schönes Wochenende!

Skapig 29. Jun 2018

Ist das Ridicolous fishing nicht vom Entwicklerstudio Vlambeer aus den Niederlanden?

FrankGallagher 28. Jun 2018

Wer ein forderndes PvP mobile Game sucht, dem kann ich Score! Match ans Herz legen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /