Abo
  • Services:

Forma.8 und Yankai's Peak

Forma.8

Spielekenner wissen, was sie erwartet, wenn ein Spiel dem "Metroidvania"-Genre angehört: Es eröffnet riesige, offen erkundbare Welten, in denen neue Fähigkeiten stets auch neue Wege erschließen. Forma.8 überträgt das Spielprinzip bewundernswert puristisch auf die kleinen Bildschirme: Als eine auf einem fremden Planeten abgestürzte Drohne erforschen wir anfangs völlig wehrlos eine riesige Alien-Industrie-Landschaft und öffnen uns durch das Aufsammeln neuer Fähigkeiten neue Spielgebiete.

Stellenmarkt
  1. IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin-Steglitz
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

In Sachen Steuerung ist das Spiel italienischer Entwickler ebenso gut gelungen wie in Hinblick auf Optik und Atmosphäre; schon nach kurzer Eingewöhnung lenken wir unsere angenehm robuste Drohne durch das Labyrinth und erfreuen uns daran, wie hier ganz ohne Worte stetig neue Spielmechaniken eingeführt werden. Ein kleines Spiel für den großen Entdeckerhunger.

Erhältlich für PS4, PS Vita, Wii U, Xbox One, iOS, Windows-PC, MacOS, Linux für rund 4 Euro; Android in Vorbereitung.

Yankai's Peak

Neue Puzzle-Ideen zu finden, muss in Zeiten wild wuchernder Appstores eine wahrhaft herausfordernde Angelegenheit sein. Die Macher von Yankai's Peak haben es aber geschafft: In diesem Denkspiel dreht sich alles um die Bewegung von bunten Pyramiden auf vorgegebenen Grundrissen. Das Ziel ist es stets, die bunten Steine auf die jeweils richtigen Farbfelder zu kippen, doch wegen ihrer charakteristischen Geometrie erfordert die korrekte Bewegung einiges an Überlegung. Immerhin: Wer runterfällt, kann bequem per Undo einen oder mehrere Spielzüge zurückgehen, um alternative Lösungsansätze auszutüfteln.

Was simpel beginnt, wird im Verlauf der über 130 Levels zur kniffligen Denkaufgabe mit so manchem Überraschungs-Aha-Effekt. Dank hübscher Präsentation und der vor Sackgassen bewahrenden Auswahlmöglichkeit, welche Rätsel als Nächstes in Angriff genommen werden, ist Yankai's Peak ein besonders gelungenes Puzzle-Kleinod mit Originalitätsbonus.

Erhältlich für Android ab 4.3, iOS ab 7.0, rund 3 Euro.

 Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine KämpfeMr Future Ninja und Sunpolis 1.0 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€
  2. (u. a. Vertigo, Vier Fäuste für ein Halleluja)
  3. (u. a. Der weiße Hai, Der blutige Pfad Gottes)
  4. 259,00€

Noppen 06. Jul 2017

Ein gutes Beispiel, denn dessen Vorbilder Battle Isle und Advance Wars konnte man noch...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /