Abo
  • IT-Karriere:

Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.

Artikel von Rainer Sigl/Videogametourism.at veröffentlicht am
Artwork von Daggerhood
Artwork von Daggerhood (Bild: Ratalaika Games)

Es gibt mehr als eine Mobile-Games-Welt. Zum einen sind da jene Spiele, die speziell für die kleinen Spielgeräte mit ihren bescheiden großen Screens und ihrer Touch-Steuerung optimiert sind. Und dann jene, die sich am besten auf den verhältnismäßig großen Bildschirmen der Tablets richtig ausbreiten können.

Inhalt:
  1. Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  2. Astrologaster und Sinkr 2
  3. Jumpgrid und Marginalia Hero

Letztere sind dann oft sogar Portierungen von Spielen, die wir schon von Windows-PC und Konsole kennen. Von Klassikern wie Baldur's Gate über Strategieschwergewichte wie Civilization bis hin zu Aufbauspielen wie Tropico haben bereits einige große Namen ihren Auftritt auf iPad und Android-Tablets gehabt.

Aktuell sorgt die Portierung eines Strategie-Kultspiels für glänzende Augen bei Tabletbesitzern, die von der Couch aus die Antike beherrschen wollen. Total War Rome hat es 15 Jahre nach der Erstveröffentlichung auch auf die mobilen Marktplätze geschafft.

Die vorbildlich an Touch-Bedienung angepasste Steuerung zeigt, dass das bewährte Gameplay zeitlos ist - nur auf den winzigen Bildschirmen von Smartphones hat man keine rechte Freude damit. Wer stolze vier Gigabyte auf seinem Tablet frei hat, kann es sich mit den Legionen Roms auf der Couch gemütlich machen. Die folgenden Mobile Games hingegen lassen sich problemlos auch im Bus am Handy spielen!

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Karlsruhe
  2. Universität Paderborn, Paderborn

Android ab 7.0 und iOS 11.0, rund 11 Euro

Daggerhood: Diebeszug in Highspeed

Pixelige Actionspiele gibt es seit dem Siegeszug dieser typischen Indie-Ästhetik jede Menge, solche mit besonderen Ideen sind aber nach wie vor für spannende Momente gut. In Daggerhood läuft und springt man als magiebegabter Dieb genretypisch zwischen Fallen und Monstern von Plattform zu Plattform. Vor allem aber kann man seinen magischen Dolch werfen - und sich flugs an dessen Position teleportieren.

In 100 Levels mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad sind aber nicht nur Timing und akrobatische Sprungmanöver angesagt, sondern auch Geschwindigkeit und Eleganz, denn für die maximale Punktezahl gilt es teils gut versteckte Schätze zu finden. Daggerhood ist ein geradliniges, herausforderndes und sympathisches Spiel, in dem man gerne wieder und wieder den perfekten Lauf durch ein Level versucht.

Für iOS ab 10.3; rund 5 Euro

Astrologaster und Sinkr 2 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. ab 369€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 349,00€

Tigtor 24. Jun 2019 / Themenstart

Haha, 41sek Video, 30sek Werbung davor. Ja ne, is klar ...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /