Abo
  • IT-Karriere:

Jumpgrid und Marginalia Hero

Jumpgrid: Mobile Meditation

Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Herausfordernd ist auch Jumpgrid, entspannend eher nicht - im Gegenteil. Wer den Klassiker Super Hexagon kennt, hat eine Ahnung vom hochkonzentrierten Flow, der nötig ist, um die Herausforderungen von Jumpgrid zu meistern.

Mit blitzartigen Reflexen und fokussierter Aufmerksamkeit gilt es, rasant rotierenden geometrischen Formen auszuweichen, und zwar per Instant-Teleport auf einem 3 x 3 Felder großen Rastergitter.

Der Tod kommt bei der geringsten Unachtsamkeit und rasend schnell. Fast noch schneller kommt allerdings eine weitere Chance, es noch einmal zu versuchen, bis man entweder erschöpft das Handtuch wirft oder aber in einem unnachahmlichen Zustand perfekter Geistesgegenwart das Videospieläquivalent zur Erleuchtung findet. Eine erschöpfende, aber auch beglückende Hardcore-Meditationsaufgabe.

Für iOS ab 11.0; rund 3 Euro

Kostenlos: Marginalia Hero

Nach so viel Anstrengung noch leichtere Kost mit Charme: Als "weird medieval one-tap RPG" bezeichnet sich Marginalia Hero und trifft den Nagel damit auf den Kopf. Das Spielprinzip ist megasimpel: In einem einfachen Reaktionsspiel tritt man in einer Reihe von Duellen gegen Monster von Schnecken bis hin zu mythischen Bestien an. Eine umfangreiche Ausstattung mit Gegenständen, Waffen und Boostern macht die Kämpfe einfacher.

Was das simple Spielchen mit den bekannten Free-to-Play-Mechanismen sympathisch macht, ist die Präsentation: Die Grafik ist aus sogenannten Marginalien übernommen, kleinen Zeichnungen am Rand illuminierter mittelalterlicher Handschriften. Wer die Werbung deaktivieren will, legt knapp zwei Euro an, für unendliche Continues sind happige sieben Euro fällig. Für ein paar kurzweilige Stündchen Zeitvertreib ist die minimalistische Monsterklopperei aber in jedem Fall gut.

Für iOS ab 8.0 und Android ab 2.3; kostenlos

 Astrologaster und Sinkr 2
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107€ (Bestpreis!)
  2. 529,00€
  3. 349,00€

Tigtor 24. Jun 2019 / Themenstart

Haha, 41sek Video, 30sek Werbung davor. Ja ne, is klar ...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

    •  /