• IT-Karriere:
  • Services:

Xenowerk Tactics und Doors Awakening

Das schwedische Mobile-Games-Entwicklerstudio Pixelbite ist für solide Premiumgames bekannt. Mit Xenowerk Tactics verwandelt sich die aus dem Shooter Xenowerks bekannte Mutantenapokalypse von der actionreichen Schießbude in astreine Echtzeit-Taktik, die auch Freunde des Desktop- und Konsolenklassikers Xcom erfreuen dürfte.

Stellenmarkt
  1. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung e. V., Sankt Augustin
  2. ING Deutschland, Nürnberg

In der Antarktis gerät ein Genexperiment außer Kontrolle, und im Verlauf der Kampagne gilt es, kleine Teams von drei Soldaten taktisch clever gegen eine Vielzahl von Horrorgestalten antreten zu lassen.

Trotz jederzeit pausierbarer Echtzeit und großer Bedeutung taktischer Positionierung sind die Kämpfe ein oft hektischer, aber befriedigender Spaß, der sich im Unterschied zu seinen rundenbasierten Verwandten sogar ein wenig nach Action anfühlt.

Basenverwaltung und das Management von Material und Personal sorgen für Abwechslung. Xenowerk Tactics ist ein überraschend atmosphärisches und dank des immer wieder aufblitzenden schwarzen Humors auch witziges Taktikspiel für Mobile-Strategen.

Erhältlich für iOS ab 9.0 und Android ab 7; rund 7,50 Euro.

Doors Awakening: Macht hoch die Tür

Mit der Faraway-Reihe hat der schwedische Puzzlegames-Spezialist Snapbreak eine minimalistische Hommage an das große Myst veröffentlicht. Das nun veröffentlichte Doors Awakening nimmt sich einen anderen Klassiker zum Vorbild.

Wie in der The-Room-Reihe bekommt man es mit frei drehbaren komplexen Puzzleboxen zu tun, die ihre Geheimnisse nur bei genauer Beobachtung preisgeben. Statt Puppenhäusern oder anderen Trickkisten manipuliert man allerdings Türen und Portale, die scheinbar frei im Raum stehen. Jeder Fantasyfan weiß: So sehen Dimensionsübergänge aus.

Die Verwandtschaft zum schlecht beleumundeten Hidden-Object-Genre braucht man nicht verschämt zu verbergen, denn Doors Awakening macht auch Nicht-Casualgamern Spaß.

Hübsche, abwechslungsreiche Rätsel, ein angenehmer Schwierigkeitsgrad und vor allem ein faires Kaufmodell, bei dem man kostenlos anspielen und weitere Level um insgesamt knapp 4 Euro dazukaufen kann, machen das Spiel zur Empfehlung für Anwender in jedem Alter.

Erhältlich für iOS ab 12 und Android ab 6; kostenlos, Vollversion rund 4 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-GeräteVectronom: Rhythmuspuzzle für TechnoheadsVectronom 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,80€ inkl. Versand mit Gutschein: NBBBW3KINGSTON
  2. (u. a. ASUS ROG Strix XG43VQ für 799€, ASUS VG255H für 139,90€ und Thermaltake View 21...
  3. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Hardware, Smartphones, Zubehör und...
  4. (u. a. Samsung Galaxy Watch Active 2 Under Armour Edition 44 mm Schwarz für 179,34€ und 40 mm...

H3llNuN 05. Dez 2019

...die war laut Nintendo.de schon im November diesen Jahres.

Maatze 02. Dez 2019

Hab diesen Trend zum Zocken auf dem Mobile Gedöns auf nem teilweise brennend heißen...


Folgen Sie uns
       


    •  /