Mobile-Games-Auslese: Körperwelten und Schicksalsspiele

Also doch: In unserem Körper arbeiten fleißige Helfer unermüdlich für uns - jedenfalls im wunderschönen Mobile Game Homo Machine. Wer es göttlicher mag, darf in Death Coming selbst Schicksal auf seinem Smartphone spielen.

Artikel von Rainer Sigl veröffentlicht am
Artwork von Homo Machina
Artwork von Homo Machina (Bild: Arte)

Rund zehn Millionen Menschen spielen im Monat Counter-Strike, 50 Millionen Fortnite und 100 Millionen League of Legends. Den Rekord für die meisten monatlichen Spieler hält allerdings ein Mobile-Game. Es heißt Arena of Valor (siehe Mobile-Games-Rundschau im August 2017) und ist das mobile Moba des chinesischen Medien- und IT-Konzerns Tencent. Nach Angaben des Herstellers wird es jeden Monat von 200 Millionen Menschen gespielt, die unfassbare Spielerzahl von 80 Millionen soll zur gleichen Zeit online gewesen sein.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
Von Harald Büring


High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"
High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"

Ob Autos, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderungen an eine digitale Prozesslenkung und sorgt für volle Auftragsbücher bei der europäischen Reinigungsindustrie.
Ein Bericht von Detlev Prutz


IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


    •  /