Abo
  • Services:

Opus und Iron Marines

Opus - Rocket of Whispers: Raketenbau und Überleben

Eine ganz andere Art von Science-Fiction-Geschichte erzählt das atmosphärisch dichte Opus: Rocket of Whispers. In der Mischung aus Adventure und Survival hat eine Krankheit fast einen ganzen Planeten ausgelöscht. In den verschneiten Ruinen der Zivilisation versuchen zwei Überlebende, eine Rakete zu bauen, um die Geister der Verstorbenen im Kosmos zur Ruhe zu betten. Was esoterisch klingt, erweist sich als anrührendes, persönliches und dennoch auch immer wieder humorvolles Adventure mit vielen originellen Ideen.

Stellenmarkt
  1. Lausitz Energie Bergbau AG, Cottbus
  2. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Die Umgebung der Raketenwerkstatt öffnet sich Schritt für Schritt der weiteren Forschung, während immer neue Einzelteile für die Konstruktion zusammengesucht werden. Die Hauptfiguren sind liebevoll gezeichnet und komplex. Über kurz oder lang fiebern auch die Spieler dem Ende des mühsamen Unterfangens entgegen. Der Beginn dieses außergewöhnlichen Spiels kann kostenlos gespielt werden; auch der Vorgänger, Opus: The Day We Found Earth ist immer noch eine Empfehlung wert.

Erhältlich für Android ab 4.1 und iOS ab 7.0; Freischaltung um 2,30 Euro

Iron Marines: Gruß an Starcraft

Wenn sich die Macher des erfolgreichen Kingdom Rush daran machen, Science-Fiction-Echtzeitstrategie auf Smartphone und Tablets zu bringen, darf man Qualität erwarten. Und die liefert Iron Marines. Das Programm ist weit mehr als "nur" Tower Defense - tatsächlich atmet es sogar ein wenig den Geist des klassischen Starcraft. Der bekannte niedliche Cartoonstil und der Humor des Studios machen Iron Marines zum sympathischen Strategiespiel mit erstaunlicher Tiefe.

Dass ein Genre wie jenes der Echtzeit-Strategie auf Mobile etwas simpler funktionieren muss als auf anderen Plattformen, versteht sich von selbst. Zum Glück gelingt Iron Marines der Spagat zwischen Spieltiefe und Zugänglichkeit hervorragend. Freunde des Genres, aber auch Tower-Defense-Fans, die etwas mehr Herausforderung suchen, werden an diesem kleinen Strategiehit ihre Freude haben. Die per Mikrotransaktion zukaufbaren Items und Helden kann man sich übrigens sparen - sie sind rein optional und geben keine Vorteile, die man sich nicht auch mit viel Grind erspielen kann.

Erhältlich für iOS ab 7.0 und Android ab 4.1, um 5 Euro.

 Mobile-Games-Auslese: Herzschmerz, Weltraum und ein verlorenes SmartphoneAnother Lost Phone, Through the Ages und Push & Pop 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 1,29€
  3. 59,99€
  4. 3,99€

Trollversteher 11. Okt 2017

Bei mir genau umgekehrt, ich spiele kaum noch auf Konsole und PC, dafür sehr viel...


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /