Xcom Enemy Within, Final Fantasy 15 und Oddworld

Xcom Enemy Within: Packende Rundentaktik

Stellenmarkt
  1. Solution Consultant (m/w/d) im Bereich PLM / Digitaler Zwilling
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, München, Heilbronn
  2. IT-Systemadministrator First & Second Level Support (m/w/d)
    Gustav Wolf GmbH, Gütersloh
Detailsuche

Die Xcom-Reihe sorgt seit Jahren für spannende Kämpfe zwischen Aliens und menschlichen Verteidigern. Mit Enemy Within gibt es eine hochgelobte Erweiterung des ebenfalls für mobile Spielgeräte verfügbaren Serien-Reboots Xcom Enemy Unknown als Standalone-Version.

Die Mischung aus rundenbasierten taktischen Kämpfen und globaler Strategie erweitert das Basisspiel um neue Einheiten, Gegner und Story-Elemente und fesselt Kenner des Originals ebenso wie Einsteiger gnadenlos. Vorsicht: Suchtgefahr!

Erhältlich für iOS ab 9 und Android ab 4.0; rund 10 Euro.

Final Fantasy 15: Knuffiges Rollenspiel am Smartphone

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Es gibt kaum erfolgreichere Rollenspielserien als Final Fantasy - die japanische Reihe hat es seit 1987 auf 15 Teile gebracht. Nummer 1 bis 9 lassen sich - aus unerfindlichen Gründen mit Ausnahme von Teil 8 - auch auf Android- und iOS-Geräten spielen und bieten Hunderte Stunden epische Rollenspiel-Action.

Für die Portierung des aktuellsten Teils - also 15 - hat sich Publisher Square Enix etwas Besonderes einfallen lassen: eine speziell für Mobile-Plattformen adaptierte Version des aktuellen Ablegers. Diese Pocket Edition ist zwar grafisch abgespeckt und ein wenig kleiner als das riesige Open-World-Rollenspiel auf Konsole, dafür aber perfekt mobil angepasst und kapitelweise zu kaufen; den Einstieg gibt es gratis.

Erhältlich für iOS ab 11.1 und Android ab 5; alle Kapitel rund 20 Euro.

Oddworld Stranger's Wrath: Reinkarnation des Konsolenklassikers

Die Oddworld-Reihe hatte auf Konsolen viele Fans, die auch heute noch dem bizarren Humor nachtrauern. Die früheren Teile mit Abes Abenteuern gibt es schon seit einiger Zeit, mit Stranger's Wrath ist jetzt ein weiteres Abenteuer aus demselben Universum für iOS und Android erschienen.

Die größte Herausforderung bei der Portierung anspruchsvoller Konsolenspiele auf Mobilgeräte ist die Steuerung - immerhin muss eine beachtliche Anzahl an Tasten irgendwie per Touch simuliert werden. Stranger's Wrath schafft das mit Bravour und ist wie das Original ein originelles Action-Adventure, in dem zwischen Third- und First-Person-Ansicht gewechselt wird. Übrigens: Wer mag, kann diesen und zahllose andere Titel auch per separat erhältlichem Mfi-Gamepad via Bluetooth spielen - nötig ist das aber nicht.

Erhältlich für iOS ab 7 und Android ab 4.0; rund 3 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Stardew Valley, Limbo und Don't StarvePrison Architect, Darkest Dungeon und mehr 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


McWiesel 28. Dez 2018

Ja, aber das ist doch so. Das Fernsehprogramm ist einfach ein gutes Beispiel dafür, wäre...

AltStrunk 25. Dez 2018

Ist eben ein 1:1 PC Port. Ich hoffe sie haben damit ordentlich Schotter gemacht (ich hab...

Micha_T 24. Dez 2018

Das sind wohl echte ports. Titan quest ist echt erstaunlich gut sofern man genug leistung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /