• IT-Karriere:
  • Services:

Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.

Artikel von Rainer Sigl veröffentlicht am
Artwork von Inmost
Artwork von Inmost (Bild: Hidden Layer Games)

Mit Apple Arcade (Test auf Golem.de) hat sich auf Smartphones und Tablets ein finanzstarker Aboservice etabliert, der das Problem der Mobile-Games-Welt elegant und selbstbewusst vom Tisch fegt: Statt sich als Kunde mühsam durch Tausende, zum Großteil schlechte und überdies mit fiesen Free-to-Play-Tricks ausgestattete Klone der immergleichen Games wühlen zu müssen, hat man als Arcade-Abonnent die streng limitierte Wahl zwischen knapp 100 Spielen, die sorgfältig kuratiert und clever zusammengestellt werden.

Inhalt:
  1. Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. The Sword of Ditto und Mini Motorways
  3. Starbeard und Traitors Empire

Wer sich als iOS-Nutzer schon bisher nicht scheute, Geld für seine Unterhaltung unterwegs auszugeben, macht mit dem neuen Service nichts falsch: Zum Preis eines Cappuccinos (rund 5 Euro/Monat) hat man die Wahl aus Spielen, die beinahe jedes für sich in dieser monatlichen Auswahl ihre Berechtigung hätten - wir haben uns auf zwei besonders gelungene beschränkt.

Google ist mit seinem vergleichbaren Modell Google Play Pass hierzulande noch nicht am Start. Allerdings wird es wohl schwierig, mit der Qualität des "Originals" von Apple mitzuhalten.

Eine weitere Neuigkeit: Eine der erfolgreichsten Konsolen- und PC-Spielemarken ist nun auch eine der erfolgreichsten Spielemarken auf mobilen Geräten: Über 100 Millionen Downloads in der ersten Woche haben Call of Duty Mobile (Angespielt auf Golem.de) zum neuen Actionkönig auf iOS und Android gemacht. Wer sich abseits dieser digitalen Schießbude beschäftigen will, sollte einen Blick auf die folgenden Mobile-Perlen werfen.

Inmost: Melancholisch schöne Pixelkunst

Stellenmarkt
  1. DB Netz AG, Frankfurt (Main)
  2. Deloitte, Leipzig

Pixelgrafik ist längst nicht mehr nur Notlösung für Indiestudios, die sich keine richtige Grafik leisten können. Einen weiteren Beweis dafür tritt das zauberhaft atmosphärische Action-Adventure Inmost an. Optisch zitiert es die monochrome Ästhetik der Game-Boy-Ära, bei näherem Hinsehen offenbart sich aber ein Reichtum an Animation, Details und Nuance, den die historischen Vorbilder niemals aufzuweisen hatten.

In der Gestalt von drei unterschiedlichen Figuren läuft, springt und kämpft man sich durch eine gruselige, geheimnisvoll melancholische Welt und kommt nach und nach dem Mysterium auf die Spur, wie hier alles narrativ zusammenhängt.

Inmost ist zu gleichen Teilen Plattformer und atmosphärisch erzähltes Adventure, das durchaus emotional anrührt. Das schicke monochrome Spiel gehört zu jenen Titeln, die erst vor kurzem in die Apple Arcade aufgenommen wurden; eine Veröffentlichung auf Steam ist nach wie vor in diesem Jahr angekündigt.

Mit lediglich vier Stunden Spielzeit - in denen man allerdings großartig unterhalten wird - ist Inmost übrigens ein gutes Argument gegen die von Google Play Pass vertretene Vergütungspraxis, Entwickler im Abomodell nach gespielter Zeit auszuzahlen. Ein kurzes, eindrückliches Spiel sollte gegenüber absichtlich endlosen Grindspiralen nicht benachteiligt werden.

Erhältlich für iOS ab 13; Apple Arcade.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
The Sword of Ditto und Mini Motorways 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis -25% auf Monitore und Notebooks, 15% auf Hardware und bis -40% auf Zubehör und Software)
  2. (u. a. Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)
  3. 44€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis ca. 55€)
  4. 5€ (Bestpreis!)

Bembelzischer 02. Nov 2019

Genau! Flattr wars.

LH 31. Okt 2019

Das ist kein automatismus. Ein Spiel kann für einen kleinen Kreis sein Geld wert sein...

Dai 31. Okt 2019

Kann ich derzeit auch empfehlen, tolles Geschicklichkeitsspiel mit ausgezeichneter...

blaub4r 31. Okt 2019

Was ist wenn das Abo mal vorbei ist ? Kann ich dann spiele separat kaufen ? Kann ich die...


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

    •  /