• IT-Karriere:
  • Services:

Starbeard und Traitors Empire

Starbeard: Taktische Astro-Zwerge

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Match-Three-Spiele, also jene unfassbar populären Puzzle-Games, deren DNA mehr oder weniger direkt von Bejeweled und Candy Crush geprägt ist, sind vermutlich global für Millionen gespielte Stunden täglich verantwortlich. Da ist es umso unglaublicher, dass sich immer noch originelle Varianten wie Starbeard finden, die das altbekannte Spielprinzip so frisch aufbereiten, dass man sich wieder gern darin verliert.

In Apple Arcade sorgt soeben das großartige Grindstone für Arbeitszeitverluste in nicht zu vernachlässigender Höhe. Sowohl für iOS als auch für Android springt Starbeard in die Bresche und wartet mit frischem Match-Three-Futter für alle auf.

Als intergalaktischer Gärtnerzwerg sorgt man im angenehm mikrotransaktionslosen Puzzler dafür, dass die Pflänzchen nicht von bösen Insekten und anderen Monstern behelligt werden; dafür bildet man - klar - Dreiergruppen, aber greift auch handfest mit diversen Angriffen und Zaubern ins Spielgeschehen ein.

Wer von den kostenlosen, ständig mit Kaufaufforderung oder Werbevideos nervenden Platzhirschen genug hat, freut sich mit Starbeard über ein puristisches, überraschend taktisches Spiel zum Einmalbezahlen und Immerwiederspielen.

Erhältlich für iOS ab 9, Android ab 4.1; rund 3,50 Euro.

Traitor's Empire: Kostenloses Kartentüfteln

Wer seine Taktikspiele gern möglichst wenig Casualgamer-kompatibel hat, findet in Traitor's Empire ein rundenbasiertes Fantasy-Taktikspiel mit Rollenspielanteilen und Sammelkartenmechaniken. Wie in verwandten Hybriden - etwa dem tollen Steamworld Quest - kämpfen, zaubern und heilen die Figuren mit einem Deck strategisch zusammenstellbarer Aktionskarten. Hier kommt allerdings vorausschauende Positionierung der Einheiten in den kleinen und größeren Scharmützeln gegen Fantasy-Gegner dazu.

Was sperrig klingt, wirkt in der Praxis sehr gelungen und packt mit immer interessanten Entscheidungen. Sogar die generische Story, eine nur durchschnittliche Präsentation und etwas kleinteilige Texte sind angesichts der gut ausbalancierten Kämpfe und motivierenden Upgrades schnell Nebensache.

Nach der Singleplayerkampagne wartet ein Multiplayermodus mit Kämpfen gegen andere Spieler auf. Übermäßigen Zwang, die Geldbörse zu zücken, gibt es dabei löblicherweise nicht.

Erhältlich für iOS ab 9, Android ab 4.1; kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 The Sword of Ditto und Mini Motorways
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€

Bembelzischer 02. Nov 2019

Genau! Flattr wars.

LH 31. Okt 2019

Das ist kein automatismus. Ein Spiel kann für einen kleinen Kreis sein Geld wert sein...

Dai 31. Okt 2019

Kann ich derzeit auch empfehlen, tolles Geschicklichkeitsspiel mit ausgezeichneter...

blaub4r 31. Okt 2019

Was ist wenn das Abo mal vorbei ist ? Kann ich dann spiele separat kaufen ? Kann ich die...


Folgen Sie uns
       


    •  /