Starbeard und Traitors Empire

Starbeard: Taktische Astro-Zwerge

Stellenmarkt
  1. Global IT Project Manager (m/w/d)
    Maag Germany GmbH, Großostheim
  2. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
Detailsuche

Match-Three-Spiele, also jene unfassbar populären Puzzle-Games, deren DNA mehr oder weniger direkt von Bejeweled und Candy Crush geprägt ist, sind vermutlich global für Millionen gespielte Stunden täglich verantwortlich. Da ist es umso unglaublicher, dass sich immer noch originelle Varianten wie Starbeard finden, die das altbekannte Spielprinzip so frisch aufbereiten, dass man sich wieder gern darin verliert.

In Apple Arcade sorgt soeben das großartige Grindstone für Arbeitszeitverluste in nicht zu vernachlässigender Höhe. Sowohl für iOS als auch für Android springt Starbeard in die Bresche und wartet mit frischem Match-Three-Futter für alle auf.

Als intergalaktischer Gärtnerzwerg sorgt man im angenehm mikrotransaktionslosen Puzzler dafür, dass die Pflänzchen nicht von bösen Insekten und anderen Monstern behelligt werden; dafür bildet man - klar - Dreiergruppen, aber greift auch handfest mit diversen Angriffen und Zaubern ins Spielgeschehen ein.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer von den kostenlosen, ständig mit Kaufaufforderung oder Werbevideos nervenden Platzhirschen genug hat, freut sich mit Starbeard über ein puristisches, überraschend taktisches Spiel zum Einmalbezahlen und Immerwiederspielen.

Erhältlich für iOS ab 9, Android ab 4.1; rund 3,50 Euro.

Traitor's Empire: Kostenloses Kartentüfteln

Wer seine Taktikspiele gern möglichst wenig Casualgamer-kompatibel hat, findet in Traitor's Empire ein rundenbasiertes Fantasy-Taktikspiel mit Rollenspielanteilen und Sammelkartenmechaniken. Wie in verwandten Hybriden - etwa dem tollen Steamworld Quest - kämpfen, zaubern und heilen die Figuren mit einem Deck strategisch zusammenstellbarer Aktionskarten. Hier kommt allerdings vorausschauende Positionierung der Einheiten in den kleinen und größeren Scharmützeln gegen Fantasy-Gegner dazu.

Was sperrig klingt, wirkt in der Praxis sehr gelungen und packt mit immer interessanten Entscheidungen. Sogar die generische Story, eine nur durchschnittliche Präsentation und etwas kleinteilige Texte sind angesichts der gut ausbalancierten Kämpfe und motivierenden Upgrades schnell Nebensache.

Nach der Singleplayerkampagne wartet ein Multiplayermodus mit Kämpfen gegen andere Spieler auf. Übermäßigen Zwang, die Geldbörse zu zücken, gibt es dabei löblicherweise nicht.

Erhältlich für iOS ab 9, Android ab 4.1; kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 The Sword of Ditto und Mini Motorways
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /