Abo
  • IT-Karriere:

Mobile-Games-Auslese: Die Spiele des Jahres für Smartphone und Tablet

Königinnen, Kartendiebe, nostalgische Wanderungen: Das Jahr 2017 hat haufenweise Mobile Games gebracht. Hier sind zehn, die Geld und Zeit wert sind.

Ein Test von Rainer Sigl/Videogametourism.at veröffentlicht am
Wer übernimmt den Thron bei den Mobile Games 2017? Artwork: Reigns 2/Revolver Digital
Wer übernimmt den Thron bei den Mobile Games 2017? Artwork: Reigns 2/Revolver Digital (Bild: Devolver Digital)

Die Spielkonsolen in der Hosentasche haben längst mehr zu bieten als nur öden Zeitvertreib und Free2Play-Abzocke - auch wenn man das bei der unfassbaren Menge an mäßig spannenden, immer gleichen Titeln in den Stores von Apple und Google auf den ersten Blick kaum erkennen mag. Inzwischen landen außerdem immer öfter Portierungen von (Indie-) Spielen auf den mobilen Geräten, die ursprünglich für PC oder Konsole erschienen sind. Und die machen sich gut: Von Darkest Dungeon über Game Dev Tycoon, Planescape Torment und Sunless Sea bis hin zu Thimbleweed Park oder Prison Architect finden sich hochkarätige Spiele auch immer öfter auf den kleinen Bildschirmen wieder.

Inhalt:
  1. Mobile-Games-Auslese: Die Spiele des Jahres für Smartphone und Tablet
  2. Puzzle und Strategie scheint ideal für Mobile

Im Folgenden sei aber der Blick hauptsächlich auf jene Spiele gerichtet, die vor allem für Smartphone und Tablet konzipiert wurden - ein Best of des Jahres, der zum kleinen Preis außergewöhnliche Spielerlebnisse bietet.

Lachen mit Reigns 2: Her Majesty

Soeben erschienen und direkt auf der Jahresbestenliste gelandet ist der Nachfolger zu einem besonderen Spiel: In Reigns 2 leitet man die Geschicke einer ganzen Dynastie von Königinnen, und das nur durch Tinder-typisches Wischen nach rechts oder links. Schräger Humor und überraschende Wendungen machen den Königinnensimulator zum absolut unterhaltsamen Mobile-Games-Hit - übrigens in außerordentlich gelungener deutscher Übersetzung.

Erhältlich für iOS ab 9.0 und Android ab 4.1, Windows, Mac und Linux, ab 3 Euro

Gorogoa - das außergewöhnlichste Spiel

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. moBiel GmbH, Bielefeld

Auch Gorogoa ist ganz neu, hat sich aber einen Platz auf so mancher Games-of-the-Year-Liste absolut verdient. Das zauberhaft illustrierte Puzzlespiel begeistert durch ein neuartiges Spielprinzip, das völlig neue Rätsel und verblüffende Spielmechaniken zu bieten hat. Sieben Jahre lang hat ein einzelner Entwickler an diesem Spiel gefeilt, und es hat sich gelohnt. Das vermutlich außergewöhnlichste Spiel des Jahres - und das nicht nur für Mobile-Geräte.

Erhältlich für iOS ab 9.0, Nintendo Switch und Windows, ab 5,50 Euro

Nostalgie mit Old Man's Journey 

Die nostalgische Bilderbuchreise eines alten Mannes durch hinreißend gestaltete südfranzösische Landschaften war den Apple-Kuratoren den Preis für das beste iPad Spiel des Jahres wert. Die Mischung aus wunderschöner Illustration und originellem Spielprinzip macht das Spiel Wiener Entwickler, Old Man's Journey, zu einem der Pflichttitel des Jahres für Mobile-Spieler.

  Erhältlich für iOS ab 9.0, Android ab 4.0, Windows, Mac, ab 5,50 Euro

Iron Marines: Echtzeitstrategie für unterwegs

Kleine Bildschirme bedeuten nicht kleineren Anspruch, und Iron Marines soll die Faszination von Echtzeitstrategieklassikern wie Starcraft auf mobile Geräte bringen. Das Vorhaben ist geglückt: Freunde des Genres, aber auch Tower-Defense-Fans, die etwas mehr Herausforderung suchen, werden an diesem kleinen Strategie-Hit der Macher des populären Kingdom Rush ihre Freude haben.

Erhältlich für iOS ab 7.0 und Android ab 4.1, um 5 Euro

Puzzle und Strategie scheint ideal für Mobile 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...
  3. (u. a. Bluetooth-Lautsprecher für 29,99€, Over Ear Kopfhörer für 37,99€, Wireless Earbuds...
  4. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)

Eisboer 03. Jan 2018

Hast du das durch gespielt? Mir war das echt zu simpel und die Story auch wirklich zu...

Eisboer 03. Jan 2018

Hahaha, was für ein billiger Versuch Werbung für's eigene Produkt zu machen :D

Eisboer 03. Jan 2018

Ich hab das Spiel ne weile gespielt. Ohne auch nur einen Cent auszugeben, kommt man nach...

Anonymer Nutzer 28. Dez 2017

Habs schon durchgespielt ^^ Sehr gut, aber kurz.

HorkheimerAnders 28. Dez 2017

Und ich inkarniere wieder und wieder in dieser Hölle. Dann lacht mich auch noch der...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

    •  /