Abo
  • IT-Karriere:

Backfire und Guildmaster Story

Backfire: Neon-Arcade-Kracher mit Pfiff

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe
  2. Neveling Reply, Hamburg, Lübeck

Manche Spiele sehen auf den ersten Blick gradlinig aus und offenbaren ihre außergewöhnlichen Qualitäten erst bei näherem Hinsehen. Das hektisch-geniale Backfire ist so eines. Das beginnt schon bei der Steuerung: Ein futuristisches Fluggerät zischt immer dorthin, wo Spieler den Touchscreen berühren. Geschossen wird allerdings - nomen est omen - nach hinten.

Die trickreiche Steuerung zu erlernen, ist aber nur der halbe Spaß, denn der Arena-Shooter wartet nicht nur mit Wellen von kleineren und größeren Monstern auf. Dazu kommen eine Reihe an genialen Waffen- und Item-Unlocks, die zum Teil für völlig veränderte Spielstrategien sorgen. Auch hier gibt es keine versteckten In-App-Käufe: Backfire ist seinen kleinen Preis für Freunde actionreicher Geschicklichkeitstests wert.

Erhältlich für Android ab 4.1 und iOS ab 8.0; rund 3 Euro.

Guildmaster Story: Free-to-Play Comedy-Gold

Ein waschechtes Free-to-Play-Spiel gibt es dann doch in dieser Auslese, allerdings unterscheidet sich Guildmaster Story fundamental vom Gros der lieblos zusammengeschusterten Gratis-Match-Three-Klone. Spielerisch bleibt das smarte Puzzle zwar dem bewährten Farb-Match-Grundrezept treu, erzählerisch zündet hier allerdings ein wahres Feuerwerk an Gags, Pointen und hintergründiger Satire auf Kapitalismus, Gesellschaft und das eigene Genre.

Der Antiheld Ganyo, am Spielbeginn Erbe eines riesigen Kasino-Imperiums, steht in der Tradition hintergründiger Cartoon-Gesellschaftssatire, wie sie den Simpsons und South Park zu Weltruhm verholfen hat. Dass ein Free-to-Play-Puzzler durch seinen beißenden Humor und letztlich seine Story begeistern kann, hat man auch selten zuvor erlebt. Kein Wunder, hat sein Entwickler mit den Adventures Little Red Lie und Actual Sunlight schon hervorragend geschriebene Spiele veröffentlicht. Statt Geld auszugeben, kann man übrigens auch durchs Anschauen von Werbeclips die In-game-Währung verdienen.

Erhältlich für Android ab 4.1 und iOS ab 8.0; Free-to-Play.

 Twinfold und Immortal Rogue
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 3,74€
  3. (-77%) 11,50€

TarikVaineTree 05. Mär 2019

Man darf einen Entwickler durchaus mal unterstützen.


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

    •  /