Mobile-Games-Auslese: Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker

Wer tolle Spiele abseits der seelenlosen Free-to-Play-Titel sucht, sollte ein wenig Geld ausgeben - einige Mobile Games der vergangenen Wochen sind es wert. Wir empfehlen: Snowboarden in der Wüste, schwerelose Action und das kleinste Civilization der Welt.

Artikel von Rainer Sigl veröffentlicht am
Alto's Odyssey schickt Spieler zum Skaten in alle Welt.
Alto's Odyssey schickt Spieler zum Skaten in alle Welt. (Bild: Team Alto)

Immer wieder werden erfolgreiche PC- und Konsolenspiele auch für Smartphones und Tablets umgesetzt, für die meisten Blockbuster sind die mobilen Plattformen allerdings nicht leistungsstark genug. Eine interessante Idee hat Square Enix für die vor kurzem veröffentlichte Pocket Edition von Final Fantasy 15: eine reduzierte Version seines Rollenspielbestsellers für iOS und Android-Geräte.

Inhalt:
  1. Mobile-Games-Auslese: Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  2. Dandara und Florence
  3. Meteorfall Journey, The Room und Battle of Polytopia

Die Anpassungen betreffen hauptsächlich die grafische Darstellung, zudem wurden einige Kämpfe weggelassen. Ansonsten ist die Pocket Edition der ambitionierte Versuch, die Plattformgrenzen zu überschreiten. Auch das Bezahlmodell wurde den mobilen Gepflogenheiten angepasst: Die erste Episode ist kostenlos, die folgenden Kapitel 2 bis 10 können einzeln oder als Gesamtpaket für rund 20 Euro dazugekauft werden. Hoffentlich lohnt sich der Aufwand finanziell für den Publisher. Dann folgen vielleicht auch andere diesem Weg und bringen die große Games-Welt vermehrt auf kleine Bildschirme.

Die folgenden Spiele für Smartphones und Tablets sind aber auch ohne Hochglanzversionen auf Konsolen einen Blick wert. Viel Spaß mit der Mobile-Games-Auslese!

Alto's Odyssey: endlose Bilderbuch-Abfahrt

Schon der Vorgänger Alto's Adventure war ein Glanzstück in der Nische der Endless Runner, das soeben erschienene Alto's Odyssey bleibt sowohl dem Spielkonzept als auch dem Anspruch treu, ein ebenso entspannendes wie atmosphärisches Erlebnis zu bieten. Statt auf einem Snowboard in den verschneiten Anden ist der Spieler nun mit einem Sandboard auf Wüstenhügeln unterwegs.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (m/w/d)
    Runtime Packaging GmbH, Fritzlar
  2. Java / Kotlin Developer*in (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
Detailsuche

Vor allem zu Beginn spielt sich Odyssey noch trügerisch gleich wie der Vorgänger. Es geht rasant bergab, Hindernissen wird per Sprung ausgewichen und trickreiche Backflips sorgen für Beschleunigung. Nach einiger Zeit zeigen sich aber feine Neuerungen abseits der kosmetischen Unterschiede: Abwechslungsreiche Umgebungen und Tag-Nacht-Wechsel, leicht veränderte Sprungmechaniken, unterschiedliche freischaltbare Charaktere und ein Fotomodus sorgen dafür, dass man gerne von oben ins Abenteuer startet. Eine hübschere Abfahrt hat man seit dem Vorgänger nicht gesehen.

Verfügbar für iOS ab 10.0, rund 5 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Dandara und Florence 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Trollversteher 14. Mär 2018

Da gäbe es noch das zwar schon ältere aber imho immer noch für eine mobile Umsetzung...

Trollversteher 14. Mär 2018

Gibt's dazu auch eine Quelle, oder wenigstens eine kurze Erklärung, worauf diese Aussage...

Trollversteher 14. Mär 2018

Da suche ich auch schon lange nach - außer Civilization Revolution 2 habe ich bisher noch...

AllDayPiano 01. Mär 2018

Ich würde sogar sagen, dass The Room mit eines der besten Spiele(serien) ist, die ich je...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Informatik
"Programmieren lernen tut weh"

Doris Aschenbrenner ist eine der jüngsten Professorinnen für Informatik in Deutschland. Ein Porträt über eine Frau mit einer großen Liebe für Roboter.
Ein Porträt von Peter Ilg

Informatik: Programmieren lernen tut weh
Artikel
  1. Apple: Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro
    Apple
    Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro

    Das neue Macbook Pro 14 kann wie die Vorgänger aufgeschraubt werden. Zumindest Akku und Ports sind auswechselbar, RAM und SSD aber nicht.

  2. Surface: Microsoft arbeitet an Windows 11 und Notebook für Schulen
    Surface
    Microsoft arbeitet an Windows 11 und Notebook für Schulen

    Im niedrigen Preissegment soll sich Microsofts Notebook Tenjin ansiedeln. Fürs Klassenzimmer entsteht wohl zudem Windows 11 SE.

  3. Plugin-Hybride: Endet die Förderung trotz höherer Reichweiten?
    Plugin-Hybride
    Endet die Förderung trotz höherer Reichweiten?

    Die Plugin-Hybride der Mercedes C-Klasse sollen elektrisch mehr als 100 km weit kommen. Doch die Ampelkoalition könnte die umstrittene Förderung streichen.
    Von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Maiboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Switch OLED 359,99€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /