Abo
  • Services:

Mobile Games: Apple setzt Gewinnwahrscheinlichkeit bei Lootboxen durch

Einen richtig guten Zusatzhelden gibt's nur bei fünf Prozent aller Käufe: Solche Angaben müssen Hersteller nun in den iOS-Versionen von Spielen wie Fire Emblem Heroes und Final Fantasy Brave Exvius machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Für richtig gute Helden in Fire Emblem Heroes muss man viel Glück haben.
Für richtig gute Helden in Fire Emblem Heroes muss man viel Glück haben. (Bild: Nintendo / Screenshot: Golem.de)

Apple macht offenbar ernst mit der im Dezember 2017 angekündigten Vorgabe für die Entwickler von Spiele-Apps, laut der sie die Kunden über die Wahrscheinlichkeit aufklären müssen, mit der Lootboxen (virtuelle Schatzkisten) besonders begehrte Objekte enthalten. Eines der betroffenen Spiele ist Fire Emblem Heroes, bei dem nun etwa vor dem Kauf von zusätzlichen Helden gegen echtes Geld ein Fenster mit Angaben über die Wahrscheinlichkeiten abrufbar ist.

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin, Aschaffenburg
  2. parcIT GmbH, Köln

Einen Fünf-Sterne-Kämpfer mit Fokus etwa findet sich den Informationen im Spiel zufolge in fünf Prozent aller Lootboxen, während es einen lumpigen Drei-Sterne-Recken in 34 Prozent alle Fälle gibt. Die Spieler sollen so besser einschätzen können, ob sie ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes aufs Spiel setzen, oder ob ihnen das Risiko einer Niete zu groß ist. Ähnliche Angaben soll es künftig in allen Spielen auch für kostenpflichtige Waffen, Ausrüstung, Heiltränke und Zaubersprüche geben, sofern sie der Spieler nur mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit bekommt.

In den vergangenen Tagen hatten die neuen Vorgaben von Apple dazu geführt, dass Spiele wie Fire Emblem Heroes von Nintendo, Final Fantasy Brave Exvius von Square Enix und The Alchemist Code von Gumi auf iTunes nicht aktualisiert wurden, während die Android-Versionen im Google Play Store bereits in einer neueren Version vorlagen. Inzwischen gibt die Titel aber auch auf iTunes in ihrer neusten Fassung.

  • Ein Fenster informiert über die Gewinnwahrscheinlichkeit in Fire Emblem Heroes. (Bild: Nintendo/Screenshot: Golem.de)
Ein Fenster informiert über die Gewinnwahrscheinlichkeit in Fire Emblem Heroes. (Bild: Nintendo/Screenshot: Golem.de)

Apple hat sich bislang nicht öffentlich zu dem Thema geäußert. Ende 2017 gab es mehrfach massive Kritik aus Spielerkreisen an Lootboxen - allerdings ging es dabei eher um Vollpreisspiele auf PC und Konsole, etwa um Star Wars Battlefront 2 und um Mittelerde: Schatten des Krieges. Mit den nun durchgesetzten Regeln schadet sich der Konzern ein Stück weit selbst: Von dem Erlös jeder Schatztruhe, die auf iOS verkauft wird, bekommt er 30 Prozent - das dürfte sich läppern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 11,49€
  2. 1,29€
  3. 23,99€
  4. (-81%) 5,55€

TrollNo1 12. Mär 2018

Bei Final Fantay Brave Exvius war es zu Beginn so, dass die 5* Einheiten...

TrollNo1 12. Mär 2018

Du wirst kein Casino finden, das dir eine 50/50 Chance gibt. Selbst Rot/Schwarz beim...

TrollNo1 12. Mär 2018

Richtig. Ich spiele Final Fantasy Brave Exvius und die Community weiß vor den Updates...

Micha12345 10. Mär 2018

Da bist du jetzt auf genau den Umstand hereingefallen, den du beschrieben hast. Die 5...

xomox 10. Mär 2018

Dieser Gewinn fällt ja aber nicht komplett weg. Sonst wäre das natürlich sehr viel. Es...


Folgen Sie uns
       


Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream

Durch eine komplette Nacht sind wir in Far: Lone Sails mit unseren Zuschauern im Livestream geschippert. Dabei haben wir unser Schiff Golemma getauft und neue Lösungen für verzögerte Live-Kommentare erfunden.

Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Active Shooter Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam
  2. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  3. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /