Abo
  • Services:

Mobile Datenflatrate: Simyo erlaubt Aufstockung des ungedrosselten Datenvolumens

Simyo-Kunden können das ungedrosselte Datenvolumen einer mobilen Datenflatrate aufstocken. Gegen eine Gebühr von 3 Euro steht jeweils das im betreffenden Tarif oder der zugehörigen Option enthaltene Volumen nochmals zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Ungedrosseltes Datenvolumen für 3 Euro nochmal buchen
Ungedrosseltes Datenvolumen für 3 Euro nochmal buchen (Bild: Simyo)

Bisher war es Simyo-Kunden nicht möglich, das ungedrosselte Datenvolumen einer mobilen Datenflatrate bei Bedarf aufzustocken. Nun steht diese Option zur Verfügung, wie das Unternehmen heute bekanntgegeben hat. Kunden werden damit per SMS informiert, sobald das ungedrosselte Datenvolumen des betreffenden Tarifs aufgebraucht ist, und können mit einer SMS an die Rufnummer 66402 nochmals ein ungedrosseltes Datenvolumen dazubuchen.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Innerhalb eines Monats kann der Kunde das ungedrosselte Datenvolumen mehrfach buchen. Jede Buchung kostet 3 Euro. Bei mobilen Datenflatrates ist es üblich, dass die Datenrate ab Erreichen eines festgelegten monatlichen Volumens auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Der Kunde kann das mobile Internet zwar weiter nutzen, aber mit deutlich geringerer Geschwindigkeit.

Kunden der All-Net Flat erhalten mit der neuen Option, wenn sie das wünschen, im Basistarif nochmals ein Datenvolumen von 500 MByte. In diesem Tarif gibt es bereits die Option, das ungedrosselte Datenvolumen standardmäßig auf 1 GByte hochzusetzen. Das kostet 5 Euro pro Monat. Wenn diese Option aktiviert ist, erhält der Kunde bei einer Nachbuchung nochmals 1 GByte zusätzliches Volumen.

Für Kunden, die ein Datenvolumen von 1 GByte wünschen, ist es aber günstiger, 500 MByte zu buchen und für 3 Euro weitere 500 MByte hinzuzubuchen.

Im Tarif Flat Internet Optimum ist eine Nachbuchung von 1 GByte möglich, beim Tarif Flat Internet Minimum gibt es dann nochmal 100 MByte im Monat mehr. Im Paket 100 sind es dann 200 MByte und im Paket 200 wären es 500 MByte.

Simyo verwendet das Mobilfunknetz von E-Plus.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Neuro-Chef 17. Mai 2013

*zustimm* Ich habe mal >500 MB an einem Abend verballert, weil am nächsten Tag das...

bierbowle 08. Mai 2013

ich kündige gerade meine aktien. sumpf trocken legen.

foo 07. Mai 2013

-------------------------------------------------------------------------------- Geht...

Neuro-Chef 07. Mai 2013

Aber einzeln und Prepais gibt's das Volumen da nicht, oder doch? Ich muss bei Simyo so...

Neuro-Chef 07. Mai 2013

Nein, das nervt echt! Ich seh' das so: Nach der Bratwurst mit ganzem Brötchen vorhin für...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /