Abo
  • Services:

Mobile Datenflatrate: Simyo erlaubt Aufstockung des ungedrosselten Datenvolumens

Simyo-Kunden können das ungedrosselte Datenvolumen einer mobilen Datenflatrate aufstocken. Gegen eine Gebühr von 3 Euro steht jeweils das im betreffenden Tarif oder der zugehörigen Option enthaltene Volumen nochmals zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Ungedrosseltes Datenvolumen für 3 Euro nochmal buchen
Ungedrosseltes Datenvolumen für 3 Euro nochmal buchen (Bild: Simyo)

Bisher war es Simyo-Kunden nicht möglich, das ungedrosselte Datenvolumen einer mobilen Datenflatrate bei Bedarf aufzustocken. Nun steht diese Option zur Verfügung, wie das Unternehmen heute bekanntgegeben hat. Kunden werden damit per SMS informiert, sobald das ungedrosselte Datenvolumen des betreffenden Tarifs aufgebraucht ist, und können mit einer SMS an die Rufnummer 66402 nochmals ein ungedrosseltes Datenvolumen dazubuchen.

Stellenmarkt
  1. Power Service GmbH, Köln
  2. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main

Innerhalb eines Monats kann der Kunde das ungedrosselte Datenvolumen mehrfach buchen. Jede Buchung kostet 3 Euro. Bei mobilen Datenflatrates ist es üblich, dass die Datenrate ab Erreichen eines festgelegten monatlichen Volumens auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Der Kunde kann das mobile Internet zwar weiter nutzen, aber mit deutlich geringerer Geschwindigkeit.

Kunden der All-Net Flat erhalten mit der neuen Option, wenn sie das wünschen, im Basistarif nochmals ein Datenvolumen von 500 MByte. In diesem Tarif gibt es bereits die Option, das ungedrosselte Datenvolumen standardmäßig auf 1 GByte hochzusetzen. Das kostet 5 Euro pro Monat. Wenn diese Option aktiviert ist, erhält der Kunde bei einer Nachbuchung nochmals 1 GByte zusätzliches Volumen.

Für Kunden, die ein Datenvolumen von 1 GByte wünschen, ist es aber günstiger, 500 MByte zu buchen und für 3 Euro weitere 500 MByte hinzuzubuchen.

Im Tarif Flat Internet Optimum ist eine Nachbuchung von 1 GByte möglich, beim Tarif Flat Internet Minimum gibt es dann nochmal 100 MByte im Monat mehr. Im Paket 100 sind es dann 200 MByte und im Paket 200 wären es 500 MByte.

Simyo verwendet das Mobilfunknetz von E-Plus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€

Neuro-Chef 17. Mai 2013

*zustimm* Ich habe mal >500 MB an einem Abend verballert, weil am nächsten Tag das...

bierbowle 08. Mai 2013

ich kündige gerade meine aktien. sumpf trocken legen.

foo 07. Mai 2013

-------------------------------------------------------------------------------- Geht...

Neuro-Chef 07. Mai 2013

Aber einzeln und Prepais gibt's das Volumen da nicht, oder doch? Ich muss bei Simyo so...

Neuro-Chef 07. Mai 2013

Nein, das nervt echt! Ich seh' das so: Nach der Bratwurst mit ganzem Brötchen vorhin für...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /