Mobile Coin: Bezahlfunktion für Signal weltweit verfügbar

Das auf einer Kryptowährung aufbauende Zahlungssystem des Messengers Signal könnte bei einer Regulierung Probleme für die Betreiber bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Signal testet seine Zahlungsfunktion nun weltweit.
Signal testet seine Zahlungsfunktion nun weltweit. (Bild: NICOLAS ASFOURI/AFP via Getty Images)

Nach rund einem Dreivierteljahr mit Tests im Vereinigten Königreich kann die Integration des Zahlungssystems Mobile Coin im Messengerdienst Signal nun auch weltweit ausprobiert werden. Das berichtet das Magazin Wired. Die Funktion wird demnach bereits seit Mitte November an die Nutzerinnen und Nutzer des als besonders sicher geltenden Messengers verteilt.

Mit Hilfe der neuen Funktion sollen sich Zahlungen in der Kryptowährung genauso einfach verschicken lassen wie etwa die Textnachrichten. Die Technik soll dabei außerdem deutlich mehr Privatsphäre bieten als eine Zahlung über das normale Bankensystem, mit Hilfe von Kreditkarten oder auch über die bekannte Kryptowährung Bitcoin.

Der Mitbegründer von Mobile Coin, Josh Goldbard, bestätigte Wired auf Anfrage, dass die Zahlungsfunktion bereits in Signal verwendet werden kann. Das Team von Signal selbst hat dazu keine öffentliche Mitteilung herausgegeben. Auch auf Anfrage von Wired wollten sich die Macher des Messengers nicht zu der Funktion äußern. Goldbard aber zeigt sich erfreut über die Nutzung und weite Verbreitung der eigenen Kryptowährung. Inzwischen gibt es laut Goldbard bereits täglich Tausende Transaktionen mit Mobile Coin. Das dürfte wohl an Signal liegen.

Regulierung könnte Signal in Probleme bringen

Die Arbeiten an Mobile Coin begannen vor etwas mehr als vier Jahren. Daran ist auch Signal-Erfinder Moxie Marlinspike selbst beteiligt. Ziel ist es, diese möglichst nutzerfreundlich zu gestalten und die Nachverfolgbarkeit zu erschweren.

Wie Wired darüber hinaus schreibt, ist die bereits für Kryptowährungen bestehende Regulierungen etwa in den USA ein Grund dafür, warum dort der Erwerb von Mobile Coin vergleichsweise schwierig ist. Laut dem Bericht weist die US-Bürgerrechtsorganisation EFF darauf hin, dass die Regulierungen in dem Bereich der Kryptowährungen immer strikter werden. Der EFF zufolge sollten das alle, und damit auch die Betreiber von Signal, bedenken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 10. Jan 2022

Das ist doch ein schmarrn. Man muss das Bezahlsystem ja sowieso erstmal aktivieren. Und...

Mynx 10. Jan 2022

Aus der Wikipedia zu diesem Coin: 'Die für den Betrieb des MobileCoin-Netzwerks...

Eierspeise 09. Jan 2022

Das sind so Informationen, die man sich im Artikel wünscht.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Arbeitsmarktstudie
Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler

Mit einem Umzug aus Deutschland in die Schweiz können IT-Fachkräfte ihr Einkommen von einem auf den anderen Tag verdoppeln. Dann können sie sich auch ihren größten beruflichen Wunsch leisten: die 4-Tage-Woche.
Von Peter Ilg

Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler
Artikel
  1. Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
    Militär
    China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

    Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

  2. Windows: Berliner Verwaltung nutzt Server ohne Sicherheitsupdate
    Windows
    Berliner Verwaltung nutzt Server ohne Sicherheitsupdate

    Die Berliner Verwaltung nutzt Windows-Server, die keine Sicherheitsupdates mehr bekommen - obwohl ein Austausch schon länger geplant gewesen ist.

  3. HPC-Mythen: Es gibt keine Silberkugel beim Hochleistungsrechnen
    HPC-Mythen
    Es gibt keine Silberkugel beim Hochleistungsrechnen

    Revolutionieren Quantencomputer, neue Beschleuniger oder Programmiersprachen die Hochleistungsrechner? Eine Gruppe von Experten sagt: nein.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ • Asus Mainboard 279€ • Bosch Prof. bis -55% • PCGH Cyber Week • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% [Werbung]
    •  /