Abo
  • Services:

Mobile Clients: Twitter mit Foto-Verschlagwortung und Collagen

Twitter hat eine neue Version seiner iOS- und Android-App vorgestellt, die vor allem Fotografen betreffen. Nach dem Update können bis zu vier Fotos hochgeladen und automatisch in eine Collage verwandelt werden. Außerdem können Personen auf den Bildern benannt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Verschlagwortungsfunktion
Die neue Verschlagwortungsfunktion (Bild: Twitter)

Die neuen Funktionen der mobilen Apps von Twitter sollen nach Angaben des Kurznachrichtendienstes die Möglichkeit bieten, gleich mehrere Fotos hochzuladen. Die werden dann wie in einer Collage miteinander zu einem einzigen Bild verbunden.

Stellenmarkt
  1. ProLeiT AG, Leverkusen
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Neben der Collage-Funktion bietet Twitters iOS- und Android-App künftig auch die Möglichkeit, Personen auf den Bildern zu verschlagworten. Ein neuer Knopf ermöglicht es dem Nutzer, die Menschen auf den Fotos zu benennen und wenn vorhanden auch ihren Usernamen bei Twitter einzugeben.

Die für die Verschlagwortung eingegeben Zeichen knapsen von der Tweet-Länge von 140 Zeichen nichts ab. Insgesamt können pro Foto bis zu zehn Personen benannt werden. Nutzer, die erkannt und mit ihrem Twitter-Namen benannt wurden, erhalten eine Nachricht. In den Einstellungen lässt sich festlegen, wer Tags setzen darf.

Die Voreinstellung verbietet das Verschlagworten der eigenen Person. Wer will, kann das in den Einstellungen ändern. Außerdem kann jeder, der von einem anderen auf einem Bild entdeckt und benannt wurde, diese Verschlagwortung selbst entfernen. Außerdem kann man anderen Usern dauerhaft das Recht wegnehmen, die eigene Abbildung mit Namen zu versehen.

Beide Funktionen stehen nicht allen Nutzern sofort zur Verfügung, sondern werden nach und nach freigeschaltet.

Twitter für iOS kann in Apples iTunes App Store heruntergeladen werden. Die Android-Variante befindet sich in Googles Play Store.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,85€ + Versand
  2. 449€
  3. bei Alternate.de
  4. 229,90€ + 5,99€ Versand

Airblader 27. Mär 2014

... vorbildlich! Natürlich werden einige Leute wieder rumheulen mit Datenschutz und Co...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /