Abo
  • IT-Karriere:

Mobilcom-Debitel: Mobilfunkverträge dürfen nicht mehr als zwei Jahre laufen

Wer bisher bei Mobilcom-Debitel vor Ablauf eines Zweijahresvertrags verlängert hat, erhielt den neuen Vertrag zusätzlich zum alten dazu. Die Laufzeit lag dadurch bei über zwei Jahren, weswegen die Verbraucherschutzzentrale vor dem Landgericht Kiel geklagt hat - erfolgreich.

Artikel veröffentlicht am ,
Wer einen Mobilfunkvertrag mit mehr als zwei Jahren Laufzeit hat, kann diesen kurzfristig kündigen.
Wer einen Mobilfunkvertrag mit mehr als zwei Jahren Laufzeit hat, kann diesen kurzfristig kündigen. (Bild: Pixabay/Pixabay-Lizenz)

Mobilfunkverträge dürfen in Deutschland keine Laufzeit von mehr als zwei Jahren haben. Mobilcom-Debitel hat jedoch durch Vertragsverlängerungen derartige Verträge aufgesetzt. Diese sind rechtswidrig, wie der Anbieter vor dem Landgericht Köln durch eine Anerkennung der Klageforderung anerkannt hat.

Stellenmarkt
  1. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  2. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr

Geklagt hatte die Verbraucherschutzzentrale Schleswig-Holstein. Hintergrund der Klage ist der Umstand, dass Vertragskunden bei Mobilcom-Debitel ihren Zweijahresvertrag bereits vor dessen Ablauf verlängern können - meist ist der Grund dafür der Wunsch nach einem neuen Smartphone.

Anstatt jedoch den alten Vertrag durch einen neuen mit zweijähriger Laufzeit zu ersetzen, hat Mobilcom-Debitel den neuen Vertrag auf die Laufzeit des alten addiert. Die entsprechende Klausel im Vertrag lautete: "Der Teilnehmer und die Mobilcom-Debitel GmbH vereinbaren eine Laufzeit von weiteren 24 Kalendermonaten beginnend frühestens mit dem Ablauf des bestehenden Vertragsverhältnisses."

Mobilcom-Debitel gibt vor Gericht nach

Entsprechend hat der neue Vertrag eine Laufzeit von mehr als zwei Jahren, was in Deutschland rechtswidrig ist. Bereits im Jahr 2018 hatte die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein Mobilcom-Debitel deswegen abgemahnt. Der Anbieter wollte allerdings keine Unterlassungserklärung unterzeichnen.

Nach Einreichung der Klage hat Mobilcom-Debitel diese nun anerkannt. Das bedeutet, dass das Unternehmen die Vorwürfe akzeptiert und es keiner weiteren Beweisführung bedarf.

Vertragskunden, die die Klausel in ihrem Vertrag stehen haben, können diesen der Verbraucherzentrale zufolge kurzfristig kündigen. Die vereinbarte Vertragslaufzeit ist unwirksam. Nicht betroffen davon ist allerdings ein möglicher Kaufvertrag eines neuen Smartphones, der separat abgeschlossen wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Hero für 44€ und G903 für 79€ und diverse TV-, Audio-, Computer- und...
  2. (heute u. a. Samsung-TVs der RU8009-Reihe und Gaming-Stühle)
  3. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  4. 79€

elknipso 08. Jul 2019

Sei froh, dass wir eine solche Gesetzgebung hier haben sonst würden die weniger seriösen...

elknipso 08. Jul 2019

Nein, wird sie nicht. Du bekommst bei einer frühzeitigen Verlängerung z.B. dann ein paar...

crazypsycho 06. Jul 2019

Man könnte es auch so auslegen, dass der alte Vertrag nur in beidseitigem Einverständnis...


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    •  /