Mobil einkaufen: Penny weitet Zahlen per App aus

Mit Scan & Go braucht bei Penny beim Bezahlen nur noch ein QR-Code eingescannt zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Scan & Go ist in über 100 Penny-Filialen verfügbar.
Scan & Go ist in über 100 Penny-Filialen verfügbar. (Bild: Penny Markt)

Die Supermarktkette Penny hat seine mobile Bezahllösung Penny Scan & Go in weitere Märkte gebracht. Nach einer Testphase in zwei Märkten im Jahr 2019 ist der Service seit Ende Juni 2020 in über 100 Filialen verfügbar, die auf der Webseite der Dienstleistung einsehbar sind. Penny hat in Deutschland insgesamt 2.150 Märkte.

Stellenmarkt
  1. Information Security Analyst*innen (m/w/d)
    Technische Universität Braunschweig, Braunschweig
  2. Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (d|m|w) im Bereich Medieninformatik / Informatik
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

Bei Scan & Go werden die aufgedruckten Codes der gewünschten Waren mit Hilfe des Smartphones gescannt, nachdem eine entsprechende kostenlose App gestartet wurde. Diese steht für Android und iOS zur Verfügung. Die gescannten Waren werden in einem virtuellen Einkaufskorb erfasst, die Produkte können anschließend direkt in die Einkaufstasche gesteckt werden.

Am Ende des Einkaufs wird ein QR-Code generiert, der an einer speziellen unbesetzten Kasse eingescannt wird. Die Zahlung erfolgt dann bargeldlos. Es gibt auch die Möglichkeit, vor der Zahlung eine Payback-Karte einzuscannen und entsprechende Punkte zu erhalten. Treuepunkte werden allerdings nur vom Verkaufspersonal vergeben.

Auch lose Artikel lassen sich einscannen

Bei losen Artikeln wie Obst, Gemüse und frischen Backwaren findet sich der entsprechende Strichcode am Preisschild. Auf diese Weise können auch Rabatte auf Produkte gewährt werden: Der dort abgebildete Code muss nur eingescannt werden. Pfandbons können einfach mit der App erfasst werden.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei Produkten wie hochprozentigem Alkohol, für deren Kauf ein Mindestalter erforderlich ist, wird dem Verkaufspersonal an einer besetzten Kasse ein entsprechender Hinweis angezeigt. Dort wird dann die Altersprüfung vorgenommen. Zudem muss bei bestimmten alkoholischen Artikeln auch eine Schutzkappe entfernt werden.

Für die Nutzung von Penny Scan & Go ist kein Benutzerkonto erforderlich. Wer die App bis zum 10. August 2020 verwendet, bekommt auf den gesamten Einkauf fünf Prozent Rabatt - ausgenommen Verlagserzeugnisse wie Zeitschriften und Zeitungen, Spirituosen sowie Geschenk- und Guthabenkarten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chefin 01. Jul 2020

Gibt es haufenweise. Nur Automaten, kein Service. Stehst dort, etwas passt nicht, musst...

genussge 30. Jun 2020

https://www.penny.de/ueber-uns

tk (Golem.de) 30. Jun 2020

Hallo! Hmmmm... Ich sehe es ein, habe es geändert! Danke für den Hinweis.

Flexor 30. Jun 2020

Deshalb sind die auch Insolvent gegangen, Penny ist auf dem richtigen weg!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Leistungsaufnahme: Effizienz muss man auch wollen
    Leistungsaufnahme
    Effizienz muss man auch wollen

    Neue Hardware wird immer effizienter. Auch High-End-Prozessoren und Grafikkarten können sehr sparsam sein. Leider ist das nicht Standard.
    Ein IMHO von Martin Böckmann

  2. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

  3. PXW: Huawei bietet bald wieder 5G-Smartphones an
    PXW
    Huawei bietet bald wieder 5G-Smartphones an

    Der Telekomausrüster Huawei kommt nicht ohne seine darniederliegende Smartphone-Sparte aus. Jetzt zeichnen sich trotz Handelskrieg echte Lösungen ab.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /