• IT-Karriere:
  • Services:

Moba: Riot Games lädt Entwickler zu League of Legends ein

Wer in die Welt von League of Legends eintauchen will, kann das derzeit nur in dem Moba selbst. Das soll sich ändern: Riot Games möchte, dass andere Entwicklerstudios eigene Werke programmieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von League of Legends
Artwork von League of Legends (Bild: Riot Games)

Es ist schon merkwürdig: Einerseits hat das kalifornische Unternehmen Riot Games für League of Legends das Fantasyuniversum Runeterra und viele Helden erschaffen. Andererseits gibt es eben bislang nur League of Legends - und keine weiteren Ableger, wie sie die meisten anderen Firmen längst produziert hätten. Nun lädt Riot Games unabhängige Entwicklerstudios ein, auf Basis der bekannten Welt und Helden neue Spiele herzustellen.

Stellenmarkt
  1. Bauerfeind AG, Jena, Zeulenroda-Triebes
  2. über duerenhoff GmbH, Darmstadt

Die sollen für Windows-PC, Konsolen und mobile Endgeräte erscheinen und sollten "abgeschlossen" sein, heißt es in einer Pressemitteilung. Das soll wohl bedeuten, dass eher kampagnenbasierte Abenteuer gefragt sind und keine weiteren Onlinespiele oder Games-as-a-Service wie League of Legends selbst.

"Wir sind auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, mit denen wir die Welt von Runeterra einem neuen und dem existierenden Publikum auf der ganzen Welt bereitstellen können", kommentiert Greg Street von Riot Games. Die ersten Spiele sollen sich bereits in der Produktion befinden, Details liegen noch nicht vor.

Das Studio hat ein Team namens Riot Forge gegründet, das gemeinsam mit den Partnerunternehmen an den Projekten arbeiten und sie nach Kräften unterstützen soll. Für Spielentwickler könnte das eine Chance sein: Sie können frische Ideen oder neue Technologien ausprobieren und hoffen, dank der bekannten Marke zumindest ein Mindestmaß an Interesse zu finden - im hart umkämpfen Geschäft mit Indiegames kann das ein enormer Vorteil sein.

Seit Kurzem arbeitet auch Riot Games selbst an neuen Titeln in der Welt von League of Legends. So entstehen ein Sammelkartenspiel sowie eine mobile Version mit dem Untertitel Wild Rift. Außerdem gibt es wohl noch recht frühe Pläne für einen kompetitiven Taktikshooter und ein Prügelspiel in der Art von Street Fighter. Innerhalb von League selbst gibt es außerdem den Auto-Battler Teamfight Tactics.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /