Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Paragon
Artwork von Paragon (Bild: Epic Games)

Moba: Epic Games schaltet Paragon ab

Artwork von Paragon
Artwork von Paragon (Bild: Epic Games)

Ende April 2018 will Epic Games die Server des Actionspiels Paragon vollständig abschalten - wohl auch, um sich stärker auf Fortnite zu konzentrieren. Ungewöhnlich: Spieler sollen alle Käufe auf allen Plattformen erstattet bekommen.

Das Entwicklerstudio Epic Games hat das Aus für Paragon (angespielt auf Golem.de) bekanntgegeben. Der Betrieb des Multiplayer-Online-Battle-Arena-Titels (Moba) soll nur noch bis zum 26. April 2018 weiterlaufen. Epic Games warnt vorsorglich, dass es bis dahin - auch wegen der nun wohl unvermeidlichen weiteren Rückgänge bei den Spielerzahlen - zu längeren Wartezeiten beim Matchmaking kommen dürfte.

Anzeige

Bei der Bekanntgabe des "Game Over" für Paragon im Firmenblog teilt Epic Games mit, dass Spieler alle Käufe auf allen Plattformen direkt von dem Unternehmen erstattet bekommen sollen. Die dazu nötigen Links sind direkt in dem Beitrag zu finden.

Konkrete Gründe für das überraschende Aus des aufwendig produzierten Programms nennt Epic Games nicht. Allerdings liegt der Verdacht nahe, dass die Entwickler sich stärker auf den erfolgreichen Battle-Royal-Modus ihres Actionspiels Fortnite konzentrieren wollen.

Wegen der schon länger bekannten Probleme bei Paragon kündigten die Entwickler erst Mitte Januar 2018 in ihrem Forum an, dass ein Teil des Teams abgezogen werden soll, um an Fortnite zu arbeiten. Bei Paragon bestehe das Problem, dass von den neuen Spielern, die den Titel ausprobieren, "nur eine kleine Anzahl nach einem Monat regelmäßig spielt." Deswegen kündigte Epic Games an, nach Möglichkeiten zu suchen, um das Moba erfolgreicher zu machen.

Das im Free-to-Play-Modell vermarktete Paragon basiert auf der Unreal Engine 4, es ist für Windows-PC und die Playstation 4 erhältlich. In dem 2016 gestarteten Titel ziehen zwei Teams aus jeweils fünf Helden in den Kampf. Die Steuerung erfolgt aus der Schulterperspektive.

Die Spieler müssen erst gegnerische Wachtürme und ähnliche Anlagen ausschalten, um dann den Kern der feindlichen Basis zu zerstören. Für diese Aktionen gibt es Erfahrungspunkte, mit denen man über ein an Sammelkarten erinnerndes Deck neue oder verbesserte Skills freischalten kann.


eye home zur Startseite
FrancescoLoGiudice 23. Feb 2018

..wegen des radikalen Vorgehens gegen jede Form von "menschlichen Aussetzern", wie z.B...

Themenstart

Legendenkiller 29. Jan 2018

Ein LAN Modus in einem F2P Spiel ist wie eine 1¤ Handy ohne Vertrag. PS: hättest du für...

Themenstart

tingelchen 28. Jan 2018

Das kann unter Umständen noch kommen. Ich müsste jetzt mal auf deren Git Repository nach...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 184,90€ inkl. Rabatt (Bestpreis!)
  2. (u. a. LG 55EG9A7V für 899€, LG OLED65B7D für 2.249€ und Logitech G703 für 69€)
  3. 39€

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  2. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  3. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  4. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  5. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  6. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  7. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  8. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  9. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  10. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Ich hatte mir mehr erhofft...

    Unix_Linux | 20:34

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 20:33

  3. Re: Ja nee, is klar

    quark2017 | 20:32

  4. Langweilig

    deefens | 20:30

  5. Re: Nokia 8148

    Bang! | 20:30


  1. 20:17

  2. 19:48

  3. 18:00

  4. 17:15

  5. 16:41

  6. 15:30

  7. 15:00

  8. 14:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel