Abo
  • Services:
Anzeige
Vodafone-Testaufbau auf der Cebit 2015
Vodafone-Testaufbau auf der Cebit 2015 (Bild: Vodafone)

mmWave: Vodafone zeigt "schnellstes Mobilfunknetz der Welt"

Vodafone-Testaufbau auf der Cebit 2015
Vodafone-Testaufbau auf der Cebit 2015 (Bild: Vodafone)

Vodafone zeigt auf der Cebit einen 5G-Showcase mit 10,2 GBit/s. Realisiert wurde der Aufbau mit mmWave über 60 GHz. Eine Hand darf deshalb noch nicht zwischen die Funkverbindung gehalten werden, sonst reißt sie noch ab.

Anzeige

Auf der CeBIT 2015 zeigt Vodafone zusammen mit dem Vodafone Lehrstuhl für mobile Kommunikationssysteme einen 5G-Aufbau mit einer Datenübertragungsrate von über 10 GBit/s. Vodafone-Sprecher Dirk Ellenbeck sagte Golem.de, es handele sich um einen mmWave-Showcase mit 60 GHz. Das bedeutet, dass die Datenverbindung unterbricht, wenn eine Hand dazwischen gehalten wird. Dies lasse sich aber durch Fortschritte in der Antennentechnik lösen, sagte Ellenbeck.

Vodafone eröffnete im September 2014 mit der Technischen Universität Dresden ein Labor zur Erforschung des Mobilfunks der 5. Generation. Wissenschaftler, Entwickler und Technologieunternehmen sollen dort gemeinsam die Möglichkeiten des LTE-Nachfolgers untersuchen und technische Richtlinien für die Entwicklung etablieren. Mehr als 500 Mitarbeiter seien nun dort tätig.

Das Echtzeitinternet mache autonomes Fahren, Operationen aus der Ferne und wirklich virtuelle Klassenzimmer möglich, sagte Jens Schulte-Bockum, Chef von Vodafone Deutschland. Die 5G-Technologie soll sich durch eine vielfach höhere Datenkapazität sowie eine sehr geringe Latenz auszeichnen.

Stefan Koetz, Vorsitzender der Geschäftsführung von Ericsson Deutschland, sagte auf der Cebit: "Mit seinen Charakteristika wird 5G eine wesentliche technologische Grundlage für Entwicklungen im Bereich Industrie 4.0 und eine generelle verstärkte Vernetzung in strategisch wichtigen Bereichen wie Mobilität, zum Beispiel automatisiertes Fahren, Logistik und Energie liefern."

Alle Mobilfunkausrüster bei 5G-Entwicklung dabei

Ericsson ist einer der Partner der 5G Lab Germany an der Technischen Universität Dresden und wolle "die Forschung zu 5G auch aus Deutschland heraus fördern", erklärte Koetz.

Laut Ellenbeck seien bei dem 5G Lab alle Mobilfunkausrüster beteiligt. Auch Huawei spiele eine wichtige Rolle und habe einen Code entwickelt, der dem von Qualcomm überlegen sei, wie aus Unternehmenskreisen zu erfahren war. Die nächste größere 5G-Vorführung plant Vodafone voraussichtlich im Juni 2015.


eye home zur Startseite
NaDu 18. Mär 2015

Da bin ich ja mal gespannt auf die revolution der antennen technik in den nächsten...

Mr.Alarma 18. Mär 2015

xDDD Bester Mittwoch morgen seit langem!

salemcmr 17. Mär 2015

Jetzt fehlen nur noch ein gescheiter ausbau dieser Technik so wie gescheite Datentarife...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  2. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  3. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  4. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  5. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  6. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  7. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  8. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  9. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  10. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Wichtige addons direkt nach update da

    Ach | 16:51

  2. Re: Die mächstigesten AddOns für Sicherheit sind...

    SumerianCry | 16:39

  3. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    Geistesgegenwart | 16:37

  4. Bullshit.

    /lib/modules | 16:34

  5. Re: Amazone TV mit HDR und wo bleibt der Ton?

    Hummerman | 16:32


  1. 13:36

  2. 12:22

  3. 10:48

  4. 09:02

  5. 19:05

  6. 17:08

  7. 16:30

  8. 16:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel