MMORPG: Blizzard arbeitet bis 2022 an Diablo Immortal

Besseres Endgame und Gamepad-Steuerung: Diablo Immortal erscheint 2022. Überhaupt werden die nächsten Monate spannend für Blizzard.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Diablo Immortal
Artwork von Diablo Immortal (Bild: Blizzard)

Im Gespräch mit Analysten hat Activision Blizzard sich zur Veröffentlichung neuer Spiele geäußert. In den kommenden 18 Monaten soll eine ganze Reihe von Games an den Start gehen. Ein konkretes Datum gibt es bislang nur für Diablo 2 Resurrected, das am 23. September 2021 auf den Markt kommt.

Stellenmarkt
  1. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  2. Full Stack Developer:in Web-Applikation (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Hannover
Detailsuche

Später als geplant soll Diablo Immortal folgen. Der Free-to-Play-Titel für Android und iOS (angespielt auf Golem.de) ist nun für das erste Halbjahr 2022 terminiert. Die Entwickler wollen einige der PvP-Inhalte zugänglicher aufbereiten und die PvE-Endgame-Abschnitte interessanter machen.

Während des Alphatests haben außerdem viele Spieler den Wunsch nach einer Steuerung mit Gamepad geäußert - das soll nun auch noch eingebaut werden. Bislang war der Plan, dass Diablo Immortal per Touch bedient wird.

Overwatch 2 erscheint möglicherweise 2022

Im Jahr 2022 könnten außerdem Diablo 4 und Overwatch 2 auf den Markt kommen. Letzteres steht den Angaben zufolge vor einem internen Milestone, danach soll es möglicherweise neue Informationen zu den Inhalten des Actionspiels geben.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Außerdem arbeite Blizzard an einigen noch nicht angekündigten, ganz neuen Titeln, heißt es weiter. Bei Activision soll derzeit nach offiziellen Angaben ein noch nicht angekündigtes Call of Duty für mobile Endgeräte entstehen. Ende 2021 erscheint wie immer ein neuer Serienteil, der eigentlich demnächst präsentiert werden müsste - möglicherweise geschieht das rund um die Gamescom.

Bei den Gesprächen hat sich das Management von Activision Blizzard auch zu Fragen zu den firmeninternen Problemen mit sexuellen Übergriffen und Diskriminierung geäußert. Dabei wurden aber keine substanziellen Angaben gemacht, sondern die bereits verkündeten Maßnahmen nochmals erläutert.

Tolle Technik-Deals und viele weitere Schnäppchen

In den Monaten April bis Juni 2021 hat der Konzern einen Umsatz von 2,3 Milliarden US-Dollar erzielt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres wurden rund 1,93 Milliarden US-Dollar erzielt. Der Nettogewinn stieg von 580 Millionen US-Dollar auf 876 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /