• IT-Karriere:
  • Services:

MMORPG: Aus von Dragon's Dogma Online lässt Fans auf Sequel hoffen

Eigentlich ist es keine gute Nachricht: Capcom will im Dezember 2019 das nur in Japan verfügbare Dragon's Dogma Online abschalten. Fans hoffen allerdings, dass so der Weg frei wird für einen Serienneustart in der Art von Monster Hunter World.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Dragon's Dogma Online
Artwork von Dragon's Dogma Online (Bild: Capcom)

Am 5. Dezember 2019 werden die Server von Dragon's Dogma Online abgeschaltet, bereits ab dem 11. Juli 2019 sind keine Neuanmeldungen und keine Echtgeldtransaktionen mehr möglich. Das hat Publisher Capcom bekanntgegeben. Von dem "Game Over" dürften allerdings kaum europäische oder amerikanische Spieler betroffen sein, weil das MMORPG ohne größeren Aufwand nur in Japan verfügbar ist. Den Sprung in andere Länder hat das 2015 gestartete Spiel trotz gelegentlicher Absichtserklärungen nie geschafft.

Stellenmarkt
  1. CCS 365 GmbH, München
  2. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf

In der westlichen Community sorgt das Aus sogar für einige positive Kommentare: Serienfans hoffen, dass die Entwickler sich nun Dragon's Dogma 2 zuwenden und dass Capcom das Projekt so engagiert wie die Neustarts von Resident Evil und Monster Hunter World angeht. Auf Messen und Conventions gab es zwar immer wieder dezente Hinweise, dass die Serie fortgeführt werden könnte, richtige Ankündigungen sind aber bislang ausgeblieben.

Dragon's Dogma erschien 2012 für Xbox 360 und Playstation 3, später folgte unter dem Zusatztitel Dark Arisen eine erweiterte Version, erst für die gleichen Systeme und dann auch für Playstation 4, Xbox One und Windows-PC. Das Spiel ist in einer offenen Fantasywelt angesiedelt.

Die Hauptfigur ist auf magisch-mysteriöse Art an einen Drachen gebunden, der ihm erstens das Herz herausgerissen hat und der zweitens irgendwie für das Ende der Welt steht - komplexe Sache also. Auch das Kampfsystem und die meisten anderen Elemente sind eher für Fortgeschrittene ausgelegt.

Selbst wenn Capcom keine Fortsetzung produziert, ganz von den Bildschirmen wird Dragon's Dogma nicht verschwinden: Netflix und ein japanisches Filmstudio arbeiten an einer Animeserie, die zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt zu sehen sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Vaako 05. Jul 2019

Ein 2tes wäre sicherlich nett, aber das wird sicherlich irgend welchen online kram haben...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /