Abo
  • IT-Karriere:

MMORPG: Aus von Dragon's Dogma Online lässt Fans auf Sequel hoffen

Eigentlich ist es keine gute Nachricht: Capcom will im Dezember 2019 das nur in Japan verfügbare Dragon's Dogma Online abschalten. Fans hoffen allerdings, dass so der Weg frei wird für einen Serienneustart in der Art von Monster Hunter World.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Dragon's Dogma Online
Artwork von Dragon's Dogma Online (Bild: Capcom)

Am 5. Dezember 2019 werden die Server von Dragon's Dogma Online abgeschaltet, bereits ab dem 11. Juli 2019 sind keine Neuanmeldungen und keine Echtgeldtransaktionen mehr möglich. Das hat Publisher Capcom bekanntgegeben. Von dem "Game Over" dürften allerdings kaum europäische oder amerikanische Spieler betroffen sein, weil das MMORPG ohne größeren Aufwand nur in Japan verfügbar ist. Den Sprung in andere Länder hat das 2015 gestartete Spiel trotz gelegentlicher Absichtserklärungen nie geschafft.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg

In der westlichen Community sorgt das Aus sogar für einige positive Kommentare: Serienfans hoffen, dass die Entwickler sich nun Dragon's Dogma 2 zuwenden und dass Capcom das Projekt so engagiert wie die Neustarts von Resident Evil und Monster Hunter World angeht. Auf Messen und Conventions gab es zwar immer wieder dezente Hinweise, dass die Serie fortgeführt werden könnte, richtige Ankündigungen sind aber bislang ausgeblieben.

Dragon's Dogma erschien 2012 für Xbox 360 und Playstation 3, später folgte unter dem Zusatztitel Dark Arisen eine erweiterte Version, erst für die gleichen Systeme und dann auch für Playstation 4, Xbox One und Windows-PC. Das Spiel ist in einer offenen Fantasywelt angesiedelt.

Die Hauptfigur ist auf magisch-mysteriöse Art an einen Drachen gebunden, der ihm erstens das Herz herausgerissen hat und der zweitens irgendwie für das Ende der Welt steht - komplexe Sache also. Auch das Kampfsystem und die meisten anderen Elemente sind eher für Fortgeschrittene ausgelegt.

Selbst wenn Capcom keine Fortsetzung produziert, ganz von den Bildschirmen wird Dragon's Dogma nicht verschwinden: Netflix und ein japanisches Filmstudio arbeiten an einer Animeserie, die zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt zu sehen sein wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)

Vaako 05. Jul 2019 / Themenstart

Ein 2tes wäre sicherlich nett, aber das wird sicherlich irgend welchen online kram haben...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 probegefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 probegefahren Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /