MMORPG: Amazon Games macht Lost Ark einfacher

Das Endgame von Lost Ark wird überarbeitet. Die Community ist entsetzt und fürchtet eine "Casualgamisierung" wie in World of Warcraft.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Lost Ark
Artwork von Lost Ark (Bild: Amazon Games)

"Wir haben aus der Menge an Spielerfeedback gesehen, dass bestimmte Raids und Dungeons eher ermüdend als unterhaltsam sind": Das schreibt Amazon Games in den Foren von Lost Ark. Deshalb kündigt das Studio an, mit dem nächsten Update die Schwierigkeit anzupassen - also einfacher zu machen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Customer Support für Förderprogramme
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Entwicklungsingenieur Systemtest (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen, Schwieberdingen bei Stuttgart
Detailsuche

Konkret geht es um Guardian Raids wie Vertus und Nacrasena sowie um Abyss Dungeons wie Necromancer's Origin und Hall of the Twisted Warlord. Wie die Anpassungen konkret umgesetzt werden, ist noch nicht bekannt.

Bei der Community kommen die Änderungen nicht gut an. Es gibt mehrere Threads, die sich mit dem Thema beschäftigen. Dort ist vor allem zu lesen, dass die betroffenen Abschnitte zwar tatsächlich schwierig seien, aber damit eben auch spannend und fordernd.

Außerdem würden gerade die harten Kämpfe dafür sorgen, dass man sich mit dem Spiel auseinandersetzt - und das sei für spätere Abenteuer nötig. Allerdings wollen die meisten Kommentatoren erst mal die tatsächlichen Änderungen abwarten.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Linux-Systeme absichern und härten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Generell findet man zwar viel Verständnis dafür, dass auch Casualgamer mit Lost Ark klarkommen sollten. Gleichzeitig gibt es aber die Befürchtung, dass das MMORPG übertrieben stark auf Einsteiger ausgerichtet werden könnte.

Lost Ark und die Server

Als das Negativbeispiel wird immer wieder World of Warcraft genannt, das im Laufe der Jahre immer einfacher gemacht wurde. Das ging so weit, dass Blizzard durch Legacy Server mit der Originalversion dazu gebracht wurde, selbst World of Warcraft Classic mit dem ursprünglichen Schwierigkeitsgrad zu öffnen - was sich als Erfolg entpuppt hat.

Lost Ark (Test auf Golem.de) stammt von den südkoreanischen Entwicklerstudios Tripod und Smilegate. In Asien ist das MMORPG seit 2019 online, hierzulande hat es Amazon Games im Februar 2022 veröffentlicht. Neben dem Endgame ist es eine weitere Schwierigkeit, überhaupt auf die Server zu kommen - nicht wegen Oberbossen, sondern aufgrund von Kapazitätsengpässen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ovbspawn 04. Mär 2022

Wenn nur ein Charakter wäre FF14 das Richtige ^^

Hotohori 02. Mär 2022

Ja, das übliche Problem der MMOs schon seit sehr vielen Jahren, man lernt beim hoch...

Hotohori 02. Mär 2022

Casuals, die sich für etwas besseres halten, nur weil sie in der Überzahl sind. Man...

Gossip Girl 02. Mär 2022

Bin mehr oder weniger immer wieder am WoW zocken (seit 2005) und die Komplexität hat IMHO...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Künstliche Intelligenz: Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?
    Künstliche Intelligenz
    Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?

    Je komplexer eine KI, desto schwerer können Menschen ihre Entscheidungen nachvollziehen. Das ängstigt viele. Doch künstliche Intelligenz ist keine Blackbox mehr.
    Von Florian Voglauer

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /