Abo
  • Services:

MMOG-Actionspiel: Bungie kündigt Betatest von Destiny an

Bislang gab es keine Hinweise auf den Start von Destiny, jetzt hat Entwickler Bungie eine großangelegte Beta für das Frühjahr 2014 angekündigt - und gleichzeitig einen neuen Trailer veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Destiny
Destiny (Bild: Bungie)

Im Frühjahr 2014 will das Entwicklerstudio Bungie einen Betatest seines Actionspiels Destiny starten. Konkrete Informationen über den Inhalt und den Umfang des Spiels gibt es noch nicht. Immerhin soll die Beta eine "Auswahl an Aktivitäten bieten, die auch Teil der Vollversion sind", so Publisher Activision. Teilnehmen kann jeder, der Destiny bei einer Reihe von Handelspartnern vorbestellt.

Stellenmarkt
  1. über KILMONA Personalmanagement GmbH, Raum Stuttgart
  2. BWI GmbH, Erfurt

Wer das bereits gemacht hat, soll den benötigten Code nachträglich erhalten. Falls das nicht automatisch geschehen sollte, müssen die Kunden ihren Händler kontaktieren. Zum Veröffentlichungstermin des fertigen Spiels äußern sich Entwickler und Publisher noch nicht, es dürfte aber dann wohl Mitte 2014 verfügbar sein.

In Destiny treten Spieler als Hüter der letzten Stadt auf dem Planeten Erde an, die noch nicht von außerirdischen Invasoren in Schutt und Asche gelegt wurde - auch, weil eine mysteriöser Reisender eine riesiges, kugelförmiges Gebilde darüber errichtet hat.

Auf unserer Welt, aber auch in den roten Dünen des Mars und den Dschungeln der Venus, sollen Spieler kooperative, kompetitive, öffentliche und soziale Abenteuer erleben können, und zwar in einer nahtlosen Mischung aus Soloaktivitäten und MMOG. Destiny erscheint für Xbox 360 und Xbox One sowie für Playstation 3 und 4; eine PC-Fassung ist bislang nicht angekündigt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 59,99€
  3. 3,99€

wmayer 04. Okt 2013

FFXIV ARR ist wohl eher ein schlechtes Beispiel, oder hat das mittlerweile...

Maurer 03. Okt 2013

Hahaha, zu lustig der Axel Stoll, für alle, die es nicht wissen: http://www.youtube.com...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /