• IT-Karriere:
  • Services:

MM1: VR-Stuhl mit Fünf-Punkte-Gurt

Ein Startup hat einen hydraulisch in fast alle Richtungen dreh- und schwenkbaren Stuhl für VR-Anwendungen entwickelt. Gedacht ist der MM1 für Achterbahn-, Flug- und Fahrsimulationen, die Oculus Rift unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
MM1
MM1 (Bild: MM Company)

Das aus der Ukraine stammende Startup MM Company bietet Fans von VR-Games, aber auch professionellen Anwendern seinen Virtual-Reality-Stuhl MM1 an. Stuhl trifft es allerdings nicht ganz, denn der in fast alle Richtungen dreh- und schwenkbare Apparat erinnert zumindest auf den ersten Blick eher an die Geräte, mit denen Astronauten auf die Herausforderungen von Weltraumausflügen vorbereitet werden.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Der MM1 ist für Personen mit einem Gewicht von bis zu 120 kg geeignet. Der Nutzer sitzt auf einem Sportsitz und wird wie in einem Rennwagen mit einem Fünf-Punkte-Gurt festgeschnallt. Nach Angaben der Entwickler ist MM1 mit allen bisher verfügbaren Versionen von Oculus Rift sowie mit gängigen Eingabegeräten, also in erster Linie Gamepads, kompatibel.

Einsatzzweck sind Spiele, bei denen der Spieler sitzt - also Flug- und Weltraumsimulationen, virtuelle Achterbahnen und Rennspiele. Nach Angaben von MM Company ist das Gerät zumindest theoretisch reif für die Serienproduktion. Über den Preis liegen keine Informationen vor - er dürfte angesichts der aufwendigen Konstruktion allerdings alles andere als niedrig sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-67%) 19,99€
  3. 4,99€

pu_king81 18. Apr 2015

Realistisch ist was das Gehirn fuer realistisch haelt.

Anonymer Nutzer 18. Apr 2015

Beim dem des te wird nur, so wie ich das erkenne, auf der z, rx und ry achse bewegt. Bei...

Anonymer Nutzer 17. Apr 2015

hier gibt's noch ein bissel mehr Anpressdruck: https://youtu.be/EsAzk1R9Fzo *-*

Raistlin 17. Apr 2015

Ich würde behaupten das dies nicht vergleichbar ist... auch vom Preis her. Die Frage ist...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
    Nitropad im Test
    Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

    Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
    Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
    2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
    3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
    Verkehr
    Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

    Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
    Von Rainer Klose

    1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
    2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
    3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

      •  /