Abo
  • IT-Karriere:

MKR Vidor 4000 und Uno Wifi Rev. 2: Zwei neue Arduino-Boards für Bastler und IoT

Arduino bringt mit dem MKR Vidor 4000 und dem Uno Wifi Rev. 2 zwei neue Bastlerplatinen auf den Markt. Diese sollen sich an Nutzer richten, die in den Bereich der FPGAs einsteigen oder Geräte für das Internet der Dinge bauen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen Arduino-Boards sind für IoT gedacht.
Die neuen Arduino-Boards sind für IoT gedacht. (Bild: Arduino)

Der Hardwarehersteller Arduino hat zwei verschiedene neue Bastelplatinen vorgestellt: das MKR Vidor 4000 und das Uno Wifi Rev. 2. Beide Systeme sind für das Internet der Dinge konzipiert und sollen Entwicklern Field Programmable Gate Arrays (FPGAs) näherbringen. Dabei handelt es sich um eine Anordnung von Logikgattern auf einem Chip, die mit Instruktionen programmiert werden können. Ein Betriebssystem ist dabei nicht nötig, was diese Hardware für den Modellbau oder IoT-Sensoren sinnvoll macht.

Stellenmarkt
  1. DCC Duisburg CityCom GmbH, Duisburg
  2. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg

Das MKR Vidor 4000 ist eine Platine im M.2-Formfaktor, die über eine entsprechende Mini-PCIe-Schnittstelle betrieben wird. Darauf befinden sich 8 MByte SD-Arbeitsspeicher und 2 MByte QSPI-Flashspeicher für Quellcode. Der FPGA selbst beinhaltet 16.000 logische Elemente und 504 KBit integrierten RAM. Auf der Platine ist auch ein 32-Bit-ARM-Prozessor vom Typ SAMD21 verbaut.

  • Arduino Uno Wifi Rev. 2 (Bild: Arduino)
  • Arduino MKR Vidor 4000 (Bild: Arduino)
  • Beide Boards nebeneinander (Bild: Arduino)
Arduino MKR Vidor 4000 (Bild: Arduino)

Das Board verfügt über diverse Sensoren und Antennen, darunter WLAN und Bluetooth Low Energy. Weitere Anschlüsse beinhalten einen Micro-HDMI-Anschluss und eine MIPI-Kameraschnittstelle. Die Hardware unterstützt Lithium-Polymer-Akkus mit einer Spannung von 3,7 Volt mit mindestens 700 mAh Ladung.

Bastelplatine mit 8-Bit-Prozessor

Das Uno Wifi Rev. 2 ist eines der ersten Arduino-Boards, das einen neuen 8-Bit-Prozessor des Herstellers Microchip mit der Bezeichnung ATMEGA4809 verwendet. Dieser integriert 48 KByte Flash-Speicher, 6.144 KByte SRAM und 256 Bytes an EEPROM. Die Taktrate beträgt 16 MHz. Auf der Platine befindet sich außerdem eine Inertial Measurement Unit (IMU), die die räumliche Position misst, beispielsweise die Neigung eines Modellflugzeugs.

  • Arduino Uno Wifi Rev. 2 (Bild: Arduino)
  • Arduino MKR Vidor 4000 (Bild: Arduino)
  • Beide Boards nebeneinander (Bild: Arduino)
Arduino Uno Wifi Rev. 2 (Bild: Arduino)

Das System kommuniziert per WLAN, kann aber auch per USB betrieben werden. Über WLAN lassen sich auch Arduino-Programme auf die Platine laden, was der Hersteller Over-the-Air (OTA) nennt. Auf dem WLAN-Modul ist auch ein TCP/IP-Protokoll-Stack vorinstalliert. Außerdem sorgt ein ECC608-Cryptochip für eine verschlüsselte drahtlose Übertragung.

Beide Produkte sind im Arduino-Onlineshop bisher noch als bald erhältlich gelistet. Auch einen Preis nannte der Hersteller nicht. Beide Systeme sollen aber ab Ende Juni 2018 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 21,95€
  3. (-76%) 9,50€
  4. 4,16€

Metallrouter 22. Mai 2018

Nur weil es ein FPGA ist, ist da noch nicht automatisch ein PCIe IP-Block* samt...

bubbelmx 22. Mai 2018

Wie kann man den fpga programmieren? Gibt's da eigene ide mit bitfile Generator und...

logged_in 22. Mai 2018

Hänge mich gleich mal an "die räumliche Position misst" sollte "die räumliche Lage misst...


Folgen Sie uns
       


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    •  /