Abo
  • IT-Karriere:

MKR Vidor 4000 und Uno Wifi Rev. 2: Zwei neue Arduino-Boards für Bastler und IoT

Arduino bringt mit dem MKR Vidor 4000 und dem Uno Wifi Rev. 2 zwei neue Bastlerplatinen auf den Markt. Diese sollen sich an Nutzer richten, die in den Bereich der FPGAs einsteigen oder Geräte für das Internet der Dinge bauen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen Arduino-Boards sind für IoT gedacht.
Die neuen Arduino-Boards sind für IoT gedacht. (Bild: Arduino)

Der Hardwarehersteller Arduino hat zwei verschiedene neue Bastelplatinen vorgestellt: das MKR Vidor 4000 und das Uno Wifi Rev. 2. Beide Systeme sind für das Internet der Dinge konzipiert und sollen Entwicklern Field Programmable Gate Arrays (FPGAs) näherbringen. Dabei handelt es sich um eine Anordnung von Logikgattern auf einem Chip, die mit Instruktionen programmiert werden können. Ein Betriebssystem ist dabei nicht nötig, was diese Hardware für den Modellbau oder IoT-Sensoren sinnvoll macht.

Stellenmarkt
  1. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  2. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon

Das MKR Vidor 4000 ist eine Platine im M.2-Formfaktor, die über eine entsprechende Mini-PCIe-Schnittstelle betrieben wird. Darauf befinden sich 8 MByte SD-Arbeitsspeicher und 2 MByte QSPI-Flashspeicher für Quellcode. Der FPGA selbst beinhaltet 16.000 logische Elemente und 504 KBit integrierten RAM. Auf der Platine ist auch ein 32-Bit-ARM-Prozessor vom Typ SAMD21 verbaut.

  • Arduino Uno Wifi Rev. 2 (Bild: Arduino)
  • Arduino MKR Vidor 4000 (Bild: Arduino)
  • Beide Boards nebeneinander (Bild: Arduino)
Arduino MKR Vidor 4000 (Bild: Arduino)

Das Board verfügt über diverse Sensoren und Antennen, darunter WLAN und Bluetooth Low Energy. Weitere Anschlüsse beinhalten einen Micro-HDMI-Anschluss und eine MIPI-Kameraschnittstelle. Die Hardware unterstützt Lithium-Polymer-Akkus mit einer Spannung von 3,7 Volt mit mindestens 700 mAh Ladung.

Bastelplatine mit 8-Bit-Prozessor

Das Uno Wifi Rev. 2 ist eines der ersten Arduino-Boards, das einen neuen 8-Bit-Prozessor des Herstellers Microchip mit der Bezeichnung ATMEGA4809 verwendet. Dieser integriert 48 KByte Flash-Speicher, 6.144 KByte SRAM und 256 Bytes an EEPROM. Die Taktrate beträgt 16 MHz. Auf der Platine befindet sich außerdem eine Inertial Measurement Unit (IMU), die die räumliche Position misst, beispielsweise die Neigung eines Modellflugzeugs.

  • Arduino Uno Wifi Rev. 2 (Bild: Arduino)
  • Arduino MKR Vidor 4000 (Bild: Arduino)
  • Beide Boards nebeneinander (Bild: Arduino)
Arduino Uno Wifi Rev. 2 (Bild: Arduino)

Das System kommuniziert per WLAN, kann aber auch per USB betrieben werden. Über WLAN lassen sich auch Arduino-Programme auf die Platine laden, was der Hersteller Over-the-Air (OTA) nennt. Auf dem WLAN-Modul ist auch ein TCP/IP-Protokoll-Stack vorinstalliert. Außerdem sorgt ein ECC608-Cryptochip für eine verschlüsselte drahtlose Übertragung.

Beide Produkte sind im Arduino-Onlineshop bisher noch als bald erhältlich gelistet. Auch einen Preis nannte der Hersteller nicht. Beide Systeme sollen aber ab Ende Juni 2018 erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...

Metallrouter 22. Mai 2018

Nur weil es ein FPGA ist, ist da noch nicht automatisch ein PCIe IP-Block* samt...

bubbelmx 22. Mai 2018

Wie kann man den fpga programmieren? Gibt's da eigene ide mit bitfile Generator und...

logged_in 22. Mai 2018

Hänge mich gleich mal an "die räumliche Position misst" sollte "die räumliche Lage misst...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /