Abo
  • Services:
Anzeige
MK8115-Controller
MK8115-Controller (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

MK8115: Maxiotek will ersten Controller für 3D-Flash ohne DRAM haben

MK8115-Controller
MK8115-Controller (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Ein vermeintlich neuer Controller für günstige SSDs: Der MK8115 von Maxiotek ähnelt einem alten Bekannten. Auch die Aussage, er sei der erste DRAM-lose Controller für 3D-Flash-Speicher, kennen wir.

Maxiotek hat vor dem Flash Memory Summit 2016 einen neuen SSD-Controller namens MK8115 vorgestellt und vor Ort ausgestellt. Zuvor hatten die Taiwaner diesen schon auf der Computex-Messe im Juni gezeigt und einige Details verraten. Maxiotek bezeichnet sich selbst als neuen Entwickler von SSD-Controllern, die Gründung sei erst im vergangenen April erfolgt.

Anzeige

So schnell das Know-how für einen SSD-Controller aufzubringen, geht einzig, wenn das Wissen bereits vorhanden war. Im Falle von Maxiotek stammt es von JMicron, die mittlerweile nur noch Bridge-Controller von USB auf Sata vertreiben. Der MK8115 entspricht weitestgehend dem JMF680: Der Sata-6-GBit/s-Controller bindet 3D-Flash-Speicher über vier Kanäle an und kann mit 3-Bit-Zellen (TLC) umgehen. Wie JMicron bezeichnet Maxiotek den Pseudo-SLC-Puffer zur Beschleunigung von Schreibzugriffen als Write Booster.

  • Maxiotek MK8115 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Daten des Maxiotek MK8115 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Maxiotek MK8115 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Der Hersteller nennt den Controller den ersten, der ohne DRAM-Puffer mit 3D-Flash zusammenarbeite. Damit wirbt Marvell beim 88NV112 schon seit über anderthalb Jahren - seitdem war von dem Controller selten etwas zu hören. Der MK8115 kann, muss aber nicht mit DRAM kombiniert werden - intern ist ohnehin immer ein bisschen SRAM vorhanden. Maxiotek spricht davon, dass mit dem MK8115 besonders günstige SSDs möglich seien.

Hersteller wie Adata bei der SU7000-Serie sparen durch das Weglassen von DRAM im einstelligen niedrigen Dollar-Bereich, der Kostentreiber ist der Flash-Speicher. Gerade bei in Massen produzierten SSDs rentiert sich diese Einsparung aber. Der Nachteil ist die schlechtere Leistung bei vielen wahlfreien Zugriffen, sequenzielle Lese- und Schreibvorgänge sind kaum betroffen.

Folgerichtig sind SSDs mit Controllern wie dem MK8115 vor allem als billige Alternative zu Festplatten gedacht, etwa in günstigen Komplett-PCs. Generell geht der Trend für DRAM-lose Controller allerdings eher in Richtung sparsame Embedded-Systeme wie Digital Signage, POS oder Thin Clients.

Nachtrag vom 10. August 2016, 5:54 Uhr

Im Gespräch mit Maxiotek betonte der Hersteller, der MK8115 sei nicht identisch mit dem JMF680, wenngleich es die Daten nahelegen. Der Ansatz und die erreichte Leistung seien zwar sehr ähnlich, die Firmware sei jedoch eine andere und das Package ebenfalls. Der MK8115 fällt etwas kompakter aus, um Pin-kompatibel zum kleineren JMF670H-Controller zu sein.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  2. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit

  3. Blizzard

    Update und Turnier für Warcraft 3 angekündigt

  4. EU-Urheberrechtsreform

    Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest

  5. Desktop-Modi im Vergleich

    Fast ein PC für die Hosentasche

  6. Android 8.0

    Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

  7. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  8. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  9. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  10. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  2. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  3. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    PineapplePizza | 16:00

  2. Da würde ich dagegen halten

    hle.ogr | 15:59

  3. Re: Finde ich falsch!

    p4m | 15:58

  4. Re: Warcraft...

    hackCrack | 15:56

  5. Re: Und alle am weinen x'D

    p4m | 15:56


  1. 15:21

  2. 15:03

  3. 13:12

  4. 12:40

  5. 12:07

  6. 12:05

  7. 12:01

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel