Mixed Reality: Microsoft verkauft Dev-Kit der Hololens für 3.000 US-Dollar

Ein Kampf gegen Roboter und ein Termin: Das Dev-Kit der Microsoft Hololens wird 3.000 US-Dollar kosten und im ersten Quartal 2016 verfügbar sein. Die neue Mixed-Reality-Demo ist beeindruckend.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Dev-Kit der Hololens ist Anfang 2016 verfügbar
Das Dev-Kit der Hololens ist Anfang 2016 verfügbar (Bild: Microsoft)

Microsoft hat einen Termin und einen Preis für die Entwicklerversion der Hololens genannt. Das Dev-Kit der Brille soll im ersten Quartal 2016 verfügbar sein und wird 3.000 US-Dollar kosten. Microsoft-Chef Satya Nadella hatte in einem Interview einen entsprechenden Veröffentlichungstermin im Sommer bereits grob umrissen, aber keinen Preisrahmen genannt.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordinator Vertrieb (m/w/d)
    Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
  2. Softwareentwickler*in Abbrandvorgänge und Antriebssysteme
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, Kandern, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Die neue Project Xray genannte Demo bildet eine Mixed Reality ab, also reale und virtuelle Elemente vermischt, die miteinander interagieren. Hierzu hat Microsoft eine Präsentation vorbereitet, bei der Roboter aus Wänden hervorbrechen und mit einer holografischen Waffe und einem dazugehörigen Schild abgewehrt werden. Die in der kabellosen Hololens integrierten Sensoren erfassen hierzu die Umgebung, die bisher nicht näher beschriebene Holographic Processing Unit (HPU) erweitert sie mit virtuellen Objekten.

Rein grafisch ist die Darstellung vergleichsweise simpel. Explosionen beispielsweise haben keinen Einfluss auf die Umgebung, beleuchten sie also nicht. Was hingegen klappt und den Realismusgrad deutlich erhöht, sind Schatten, die von den fliegenden Robotern und den mechanischen Skorpionen geworfen werden. Bruchstücke der gesprengten Wand und kleine Debris schlittern zudem über den Boden, die reale Physik wird also annähernd physikalisch korrekt in die virtuelle Welt übertragen.

Auf der Entwicklerkonferenz Microsoft Build im Mai 2015 haben wir einen frühen Prototyp der Microsoft Hololens ausprobiert. Die damals gezeigte Demo war allerdings weniger interaktiv, da beispielsweise die künstliche Intelligenz fehlte, welche die Roboter kontrolliert und den Spieler angreifen lässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 08. Okt 2015

Ich hab Zeit :)

Dwalinn 07. Okt 2015

Wobei ich mich eher auf spätere Hobby Programmierer freue... ein YuGiOh/Pokemon Simulator...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /