Abo
  • Services:

MIUI vs. Android One: Xiaomi zieht Twitter-Umfrage zurück

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat seine Twitter-Followern befragt, ob sie die Xiaomi-eigene Oberfläche MIUI oder Android One bevorzugen. Mit dem Ergebnis war das Unternehmen wohl nicht so zufrieden - die Umfrage wurde jedenfalls wieder gelöscht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Mi A1 von Xiaomi läuft mit Android One.
Das Mi A1 von Xiaomi läuft mit Android One. (Bild: Xiaomi)

Nach ein paar Tagen wurde er wieder gelöscht: der Twitter-Feed von Xiaomi mit einer Nutzerumfrage. Eigentlich wollte der chinesische Smartphone-Hersteller erfahren, ob die Nutzer die Xiaomi-eigene Oberfläche MIUI bevorzugen oder lieber Android One verwenden. Aus welchem Grund die Umfrage vor dem offiziellen Ende entfernt wurde, ist nicht bekannt, von Xiaomi gibt es keinen Kommentar dazu.

Stellenmarkt
  1. Ludwig Beck AG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Ein Thread auf Reddit und ein Screenshot auf Twitter belegen die Existenz der Umfrage. An der Umfrage haben sich knapp 15.000 Nutzer beteiligt, das Ergebnis geht klar zugunsten von Android One aus. 57 Prozent der Befragten ziehen Android One vor. Für MIUI konnten sich nur 43 Prozent der Befragten begeistern. Am Anfang der Umfrage lag Android mit einem Anteil von 53 Prozent weniger stark in Führung, wie ein Twitter-Screenshot zeigt. Zu diesem Zeitpunkt hatten knapp 3.000 Teilnehmer an der Umfrage teilgenommen.

Im Herbst 2017 hat Xiaomi mit dem Mi A1 sein erstes Android-One-Smartphone auf den Markt gebracht. Die meisten Xiaomi-Smartphones laufen hingegen mit der MIUI-Oberfläche, werden in Deutschland aber nicht regulär verkauft. Die Xiaomi-Smartphones zeichnen sich meist durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus - der Käufer bekommt viel Smartphone-Ausstattung für sein Geld.

Xiaomi schweigt dazu

Das Entfernen der Twitter-Umfrage lässt vermuten, dass sich Xiaomi ein anderes Ergebnis erhofft hatte und das Twitter-Posting lieber wieder gelöscht hat. Allerdings war klar, dass das bei knapp 15.000 Teilnehmern nicht unbemerkt bleiben wird. Die meisten Twitter-Nutzer vermuten ebenfalls, dass Xiaomi mit dem Ergebnis der Umfrage nicht zufrieden gewesen ist und ein deutliches Votum für das eigene MIUI erwartet hatte.

Xiaomi hat sich viel Häme dafür eingehandelt und es wird nicht besser, indem der Hersteller weiter dazu schweigt, warum eine mehrtägig gelaufene Umfrage kommentarlos entfernt wurde. Für die eigene MIUI-Oberfläche ist die Umfrage zwar nicht unbedingt positiv. Allerdings ist dabei unklar, wie viele an der Umfrage teilgenommen haben, die die MIUI-Oberfläche nicht kennen und somit eigentlich nicht beurteilen können, ob sie sie mögen oder nicht.



Anzeige
Top-Angebote

elforumo 14. Feb 2018

Also es gibt ja viele Gründe für Apple. Hardware, Updatepolitik, ... Aber das UI wäre...

44quattrosport 13. Feb 2018

Leider nur Indizien und nicht belegbar, muss ich zugeben Selbst Google wirbt nicht mit...

Darklinki 12. Feb 2018

Wie oft gibt es den Updates bei Android one ? Bekomme auf meinem Mi mindestens ein...

narea 12. Feb 2018

57% ist zwar die Mehrheit, aber halt auch nicht so stark überrepräsentiert, wie man es...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /