Abo
  • Services:
Anzeige
Das Mi A1 von Xiaomi läuft mit Android One.
Das Mi A1 von Xiaomi läuft mit Android One. (Bild: Xiaomi)

MIUI vs. Android One: Xiaomi zieht Twitter-Umfrage zurück

Das Mi A1 von Xiaomi läuft mit Android One.
Das Mi A1 von Xiaomi läuft mit Android One. (Bild: Xiaomi)

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat seine Twitter-Followern befragt, ob sie die Xiaomi-eigene Oberfläche MIUI oder Android One bevorzugen. Mit dem Ergebnis war das Unternehmen wohl nicht so zufrieden - die Umfrage wurde jedenfalls wieder gelöscht.

Nach ein paar Tagen wurde er wieder gelöscht: der Twitter-Feed von Xiaomi mit einer Nutzerumfrage. Eigentlich wollte der chinesische Smartphone-Hersteller erfahren, ob die Nutzer die Xiaomi-eigene Oberfläche MIUI bevorzugen oder lieber Android One verwenden. Aus welchem Grund die Umfrage vor dem offiziellen Ende entfernt wurde, ist nicht bekannt, von Xiaomi gibt es keinen Kommentar dazu.

Anzeige

Ein Thread auf Reddit und ein Screenshot auf Twitter belegen die Existenz der Umfrage. An der Umfrage haben sich knapp 15.000 Nutzer beteiligt, das Ergebnis geht klar zugunsten von Android One aus. 57 Prozent der Befragten ziehen Android One vor. Für MIUI konnten sich nur 43 Prozent der Befragten begeistern. Am Anfang der Umfrage lag Android mit einem Anteil von 53 Prozent weniger stark in Führung, wie ein Twitter-Screenshot zeigt. Zu diesem Zeitpunkt hatten knapp 3.000 Teilnehmer an der Umfrage teilgenommen.

Im Herbst 2017 hat Xiaomi mit dem Mi A1 sein erstes Android-One-Smartphone auf den Markt gebracht. Die meisten Xiaomi-Smartphones laufen hingegen mit der MIUI-Oberfläche, werden in Deutschland aber nicht regulär verkauft. Die Xiaomi-Smartphones zeichnen sich meist durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus - der Käufer bekommt viel Smartphone-Ausstattung für sein Geld.

Xiaomi schweigt dazu

Das Entfernen der Twitter-Umfrage lässt vermuten, dass sich Xiaomi ein anderes Ergebnis erhofft hatte und das Twitter-Posting lieber wieder gelöscht hat. Allerdings war klar, dass das bei knapp 15.000 Teilnehmern nicht unbemerkt bleiben wird. Die meisten Twitter-Nutzer vermuten ebenfalls, dass Xiaomi mit dem Ergebnis der Umfrage nicht zufrieden gewesen ist und ein deutliches Votum für das eigene MIUI erwartet hatte.

Xiaomi hat sich viel Häme dafür eingehandelt und es wird nicht besser, indem der Hersteller weiter dazu schweigt, warum eine mehrtägig gelaufene Umfrage kommentarlos entfernt wurde. Für die eigene MIUI-Oberfläche ist die Umfrage zwar nicht unbedingt positiv. Allerdings ist dabei unklar, wie viele an der Umfrage teilgenommen haben, die die MIUI-Oberfläche nicht kennen und somit eigentlich nicht beurteilen können, ob sie sie mögen oder nicht.


eye home zur Startseite
elforumo 14. Feb 2018

Also es gibt ja viele Gründe für Apple. Hardware, Updatepolitik, ... Aber das UI wäre...

Themenstart

44quattrosport 13. Feb 2018

Leider nur Indizien und nicht belegbar, muss ich zugeben Selbst Google wirbt nicht mit...

Themenstart

Darklinki 12. Feb 2018

Wie oft gibt es den Updates bei Android one ? Bekomme auf meinem Mi mindestens ein...

Themenstart

narea 12. Feb 2018

57% ist zwar die Mehrheit, aber halt auch nicht so stark überrepräsentiert, wie man es...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. GDS GmbH, Hamburg
  3. DIEBOLD NIXDORF, Neu-Isenburg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  2. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  3. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

  1. Man darf gespannt sein...

    sio1Thoo | 21:49

  2. Re: Warum sind smart Lautsprecher so beliebt?

    superdachs | 21:45

  3. Re: Verstörend viele "Passiert auch mit...

    daarkside | 21:42

  4. Re: Dickste Freunde?

    Workoft | 21:39

  5. Geht heulen!

    bplhkp | 21:39


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel