Abo
  • IT-Karriere:

MITx: MIT bietet ersten Onlinekurs an

Das MIT startet seine Studienplattform MITx mit einem Kurs über Elektronik und Schaltkreise. Die Onlinelehrveranstaltung beginnt am 5. März 2012.

Artikel veröffentlicht am ,
MITx: kostenlose Onlinekurse für alle
MITx: kostenlose Onlinekurse für alle (Bild: MIT/Screenshot: Golem.de)

Ein Kurs über Schaltkreise und Elektronik ist die erste Lehrveranstaltung, die das renommierte Massachusetts Institute Of Technology (MIT) über das Internet anbietet. Lernwillige in aller Welt können sich anmelden und kostenlos daran teilnehmen. Nach dem Kurs in Elektronik sollen weitere im Herbst folgen.

Pendant zur Präsenzveranstaltung

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  2. Hays AG, Hamburg

Der Kurs mit der Bezeichnung 6002x ist der erste Onlinekurs der Lehrplattform MITx. Er ist das Pendant zu der Präsenzveranstaltung 6002, hat also den gleichen Lehrstoff. Der einzige Unterschied ist, dass die Teilnehmer nicht nach Stundenplan im Hörsaal in Cambridge sitzen, sondern dann, wenn sie Zeit und Lust haben, am eigenen Rechner.

Zum Kurs gehört eine Vorlesung per Video, deren Inhalte durch digitale Lehrbücher vertieft werden. Dazu kommen praktische Übungen zum Lehrstoff. Über ein Forum und ein Wiki können sich die Onlinestudenten mit ihren Kommilitonen austauschen. Die Studenten müssen Hausaufgaben machen und zwei Prüfungen ablegen - eine in der Mitte und eine am Ende des Kurses. Den Aufwand gibt das MIT mit zehn Stunden in der Woche an. 6002x startet am 5. März und endet am 8. Juni 2012 - Interessenten können sich ab sofort registrieren.

Kein Online-MIT-Abschluss

Die Onlinestudenten können auf diese Weise keinen MIT-Abschluss erwerben - zumal es auch keine formalen Zugangsvoraussetzungen gibt. Sie können aber am Ende eines MITx-Kurses eine Prüfung ablegen und erhalten dafür auch ein Zeugnis. Während der Kurs selbst kostenlos ist, wird das MIT für die Prüfung eine Gebühr erheben, die beim ersten Kurs aber entfällt.

Im ersten Kurs wollen die Lehrkräfte die Teilnahme lax handhaben: Die Studenten sollen sich zur Ehrlichkeit verpflichten. In künftigen Kursen will die Universität aber Verfahren einführen, um die Identität eines Teilnehmers zu überprüfen, wenn dieser eine Prüfung ablegt.

Zugang zu Bildung erleichtern

Das Programm MITx hat die Universität im Dezember 2011 angekündigt. Ziel ist es, den Zugang zu Bildung zu erleichtern. Für das Projekt wurde eigens eine Open-Source-Plattform entwickelt, die das MIT auch anderen Bildungseinrichtungen zur Verfügung stellen will.

Das MIT stellt bereits seit etwa zehn Jahren Lehrinhalte über das Programm Open Course Ware auf seiner Website zur Verfügung. Online sind Materialien zu 2.100 Kursen abrufbar - das ist ein Großteil des MIT-Lehrprogramms.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 137,70€

Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Classic angespielt

Spielen wie zur Anfangszeit von World of Warcraft: Golem.de ist in WoW Classic durch die Fantasywelt Azeroth gezogen und hat sich mit Kobolden und Bergpumas angelegt.

World of Warcraft Classic angespielt Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

    •  /