Mittwoch: Ethereum wird klimafreundlich und Honor zeigt Magicbook

Was am 19. Mai 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Mittwoch: Ethereum wird klimafreundlich und Honor zeigt Magicbook
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Magicbook 14/15 von Honor: Im Magicbook 14 und im Magicbook 15 stecken Tiger-Lake-Chips (Core i5-1135G7), dazu gibt es DDR4-Speicher und eine NMVe-SSD. Das matte Display löst jeweils mit 1080p auf und erreicht 300 Nits. Der 14-Zöller startet bei 800 Euro, das 15er-Pendant bei 900 Euro. (ms)

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Projekt "Gewerbegebiets-Check"
    Hochschule Emden-Leer Personalabteilung, Emden
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, verschiedene Standorte
Detailsuche

Tencent übernimmt 3,8 Prozent an Remedy Entertainment: Der chinesische Technologiekonzern Tencent hat von einer Beteiligungsgesellschaft rund 3,8 Prozent der Anteile am finnischen Entwicklerstudio Remedy Entertainment (Control, Max Payne) übernommen. Finanzielle Details sind nicht bekannt. Tencent besitzt bereit Anteile an zahlreichen Entwicklerstudios in aller Welt, unter anderem an Epic Games. Die League-of-Legend-Macher Riot Games gehören vollständig zu Tencent. (ps)

Google TPU v4: Die vierte Generation der Tensor Processing Units, kurz TPU v4, soll mehr als doppelt so schnell sein wie die dritte Version. Google nannte eine Leistung von einem Exaflops für einen TPU-v4-Pod mit 4.096 Chips, wohingegen ein TPU-v3-Pod nur 1.024 solcher für 126 Petaflops aufweist. (ms)

Ethereum wird Proof of Stake: Wie erwartet soll die Kryptowährung in den kommenden Monaten von Proof of Work auf Proof of Stake umgestellt werden. Damit dürfte das extrem energieaufwendige Mining mittels Grafikkarten unattraktiv werden, weshalb sich die Marktlage entspannen dürfte. Einen genauen Termin nannte die Ethereum Foundation nicht, zumindest noch 2021 soll die Umstellung aber erfolgen. (ms)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

  3. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /