Mittwoch: E-Bikes für Autos, Flugsimulator-Update, Corona-Testchip

Was am 14. April 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Mittwoch: E-Bikes für Autos, Flugsimulator-Update, Corona-Testchip
(Bild: Pixy.org)

Nvidia unterstützt Mozillas Common Voice: Mit Common Voice sammelt Mozilla frei verfügbare Sprachaufnahmen in zahlreichen Sprachen, um sie als Trainingsgrundlage für KI-Sprachmodelle zu nutzen. Nvidia unterstützt das Projekt mit 1,5 Millionen US-Dollar. (sg)

Unity aktualisiert .Net und Mono: Die Gaming-Engine Unity ist vor allem beliebt wegen ihrer Fähigkeiten zum Skripting und Erweitern über C# und .Net. Dafür nutzt der Hersteller einen eigenen Fork des freien .Net-Frameworks Mono, der aber deutlich dem offiziellen Open-Source-Code hinterherhinkt. Das soll sich nun ändern und Unity plant ein großes Update. Damit kommt es aber auch zu nicht abwärtskompatiblen Änderungen. Entwickler müssen also ihren Code anpassen. (sg)

Abwrackprämie auf französisch: Die französische Regierung will Besitzern alter Autos eine Prämie anbieten, wenn sie ihr Fahrzeug stilllegen und stattdessen auf ein Elektrofahrrad umsteigen. Sie sollen 2.500 Euro erhalten. Die Nationalversammlung hat die Maßnahme in einer Vorabstimmung gebilligt. Werde das umgesetzt, sei Frankreich das erste Land der Erde, das eine Prämie für den Tausch Verbrennerauto gegen E-Bike anbiete, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. (wp)

World Update 4 für Flight Simulator veröffentlicht: Microsoft hat ein weiteres kostenloses Update für den Flight Simulator veröffentlicht. Es bietet feiner aufgelöste Grafik und mehr Sehenswürdigkeiten in Frankreich, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg. Außerdem korrigiert der rund 23 GByte große Patch laut einem Beitrag im Firmenblog zahlreiche Fehler. (ps)

Playstation 5 mit besserer HDR-Unterstützung: Das neuste Update für die Playstation 5 bringt eine wichtige Verbesserung für den HDR-Modus - die nicht in den Patch Notes auftaucht, aber Caschys Blog aufgefallen ist. In den Videooptionen ist nun auch die Einstellung "Eingeschaltet, wenn unterstützt" verfügbar. Bisher konnte HDR nur vollständig ein- oder ausgeschaltet werden. (ps)

Oculus kündigt 120 Hz und Drahtlos-Modus für Quest 2 an: In den kommenden Tagen will Oculus das Update v28 für sein Virtual-Reality-Headset Quest 2 veröffentlichen. Es soll einen neuen kabellosen Modus namens Air Link bieten, für den aber ein recht leistungsfähiges WLAN nötig ist. Außerdem soll es Unterstützung für einen 120-Hz-Modus geben - momentan läuft das Headset mit 90 Hz. Details und weitere Neuerungen stellt Oculus im Firmenblog vor. (ps)

Testchip für Covid: Die Darpa hat einen Chip entwickelt, der in die Haut implantiert wird und erkennt, ob ein Mensch mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert ist. Dazu teste der Chip kontinuierlich das Blut, sagte ein Darpa-Wissenschaftler dem US-Fernsehsender CBS. Detektiere er das Virus, könne die Person schnell isoliert werden, um eine Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Hintergrund ist ein Covid-Ausbruch auf dem US-Flugzeugträger USS Theodore Roosevelt mit über 1.200 Infizierten im Jahr 2020. (wp)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /