Abo
  • Services:
Anzeige
Kampfszene aus Mittelerde: Schatten des Krieges
Kampfszene aus Mittelerde: Schatten des Krieges (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)

Mehr Mordor

Eine weitere wichtige Änderung gegenüber Mordors Schatten betrifft die Welt an sich. Sie soll wesentlich größer sein und aus ganz vielen Regionen bestehen, in denen unterschiedliche Orkstämme das Sagen haben - natürlich nur solange, bis Talion und seine Streitmacht sich die jeweilige zentrale Festung unter den Nagel gerissen haben. In einer kurzen Gameplay-Sequenz war etwa ein im Süden lebender Stamm von Orks zu sehen, die sich als Jäger verstehen und sich mit Wolfsschädeln als Kopfbedeckung schmücken.

Anzeige

Auch soll es mindestens eine menschliche Stadt geben, nämlich Minas Morgul, in der wir unterwegs sein können und die wir offenbar zurückerobern müssen. Allzu viele Details über die Welt wollten die Entwickler vorerst aber nicht verraten.

Immerhin deuteten sie an, dass die Rollenspielelemente deutlich ausgebaut werden sollen und es viel mehr Ausrüstung geben soll - auch die Rüstung und Waffen von Feinden soll Talion übernehmen können.

  • Mittelerde: Schatten des Krieges (Bild: Warner Bros)
  • Mittelerde: Schatten des Krieges (Bild: Warner Bros)
  • Mittelerde: Schatten des Krieges (Bild: Warner Bros)
Mittelerde: Schatten des Krieges (Bild: Warner Bros)

Die Hauptfigur wird aber auch um neue Fähigkeiten erweitert. Talion kann mit der Kraft des einen Ringes etwa Feinde auf seine Seite ziehen, was schick mit blau glühenden Augen und allerlei Hokuspokus in Szene gesetzt ist. Getoppt wird das dann eigentlich nur noch durch eines: das Drachenreiten. Ganz am Ende der Demonstration durfte sich der Held auf den Rücken eines solchen Biestes schwingen und aus der Luft Wachtürme per Feueratem zerstören, Bodentruppen angreifen und noch mehr.

Bei der Präsentation hat Mittelerde: Schatten des Krieges über weite Strecken einen irrsinnig aufwendigen Eindruck gemacht. Animationen, Effekte und die tolle Atmosphäre deuten darauf hin, dass Monolith an einem extrem aufwendigen und ambitionierten Titel arbeitet. Hierzulande soll er am 24. August 2017 - während der Gamescom - erscheinen, und zwar für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC.

 Mittelerde Schatten des Krieges: Computergenerierte Orkfreunde im Anmarsch

eye home zur Startseite
edgekonvikt 05. Nov 2017

hallo zusammen ich weiß nicht ob das wirklich ein bug ist aber ich komme bei den eltariel...

Friesse 22. Okt 2017

Hallo! Habe folgendes Problem: Spiele Schatten des krieges auf meiner XBox one - wenn...

kuschelbär 10. Mär 2017

Also wenn ich das im Video richtig sehe, stand der Ork da ja schon vorher und war...

Elgareth 09. Mär 2017

Hehe... wohl wahr. "Haben die Führer der Länder nicht verstanden, dass Nuklearwaffen zu...

Elgareth 09. Mär 2017

Wichtig: Es ist nicht der eine Ring, sondern ein neuer, mit dem Sauron egtl. nix zu tun...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. ARTEMIS Augenkliniken, Frankfurt
  3. ViaMedia AG, nordöstlich von Stuttgart
  4. Paco Home GmbH, Eschweiler


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Turi Create 4.0

    Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

  2. LG 32UD99-W im Test

    Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR

  3. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  4. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  5. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS

  6. Android-Verbreitung

    Oreo gibt die rote Laterne ab

  7. Q# und QDK

    Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  8. Corning

    3M verkauft seine Glasfaserproduktion

  9. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  10. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  1. Re: Was soll uns diese persönliche Kritik eines...

    clusterbomb107 | 12:57

  2. Re: 11.1.2? Das ist mal wieder Leserfang und Hetze

    RicoBrassers | 12:55

  3. Die armen grünen Männchen

    mbieren | 12:54

  4. Re: Oberleitungen sind geldverschwendung

    Trollversteher | 12:53

  5. Re: Jailbreak für Android

    RicoBrassers | 12:50


  1. 13:07

  2. 12:05

  3. 11:38

  4. 11:19

  5. 10:48

  6. 10:34

  7. 10:18

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel