• IT-Karriere:
  • Services:

Mittelerde Mordors Schatten: Zwischen dem Hobbit und dem Herrn der Ringe

Warner Bros. hat das Actionspiel Mittelerde Mordors Schatten angekündigt. Der Titel wird von Monolith entwickelt und soll in einer offenen Spielwelt die Geschichte des Waldläufers Talion erzählen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Cover von Mittelerde Mordors Schatten ist bewusst schlicht und düster. gehalten.
Das Cover von Mittelerde Mordors Schatten ist bewusst schlicht und düster. gehalten. (Bild: Warner Bros. Interactive Entertainment)

Der Publisher Warner Bros. Interactive Entertainment und der Spieleentwickler Monolith haben mit Mittelerde: Mordors Schatten, im Original "Middle-earth: Shadow of Mordor", einen Actiontitel für den PC, die Playstation 3, die Playstation 4, die Xbox 360 und die Xbox One angekündigt. Der Erscheinungstermin ist noch unbekannt, der Protagonist des Spiels ist der Waldläufer Talion.

Stellenmarkt
  1. enowa AG, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Er selbst wird ebenso wie seine Familie bei der Rückkehr des dunklen Herrschers Sauron getötet und kehrt als Geist zurück, die Geschichte spielt zeitlich zwischen Der Hobbit und Der Herr der Ringe. Um den Titel möglichst authentisch zu gestalten, arbeitet Entwickler Monolith mit Middle-earth Enterprises, Peter Jackson und Weta Workshop zusammen. Monolith sind vor allem durch die NOLF- und die FEAR-Reihe bekanntgeworden, zuletzt haben die US-Amerikaner Guardians of Middle-earth entwickelt, ein eher mäßiges MOBA-Spiel für den PC, die Playstation 3 und die Xbox 360.

In Mittelerde: Mordors Schatten soll das sogenannte Nemesis-System jegliche Entscheidungen von Talion berücksichtigen und Spieler auf ihrem Rachefeldzug mit unterschiedlichen Konsequenzen konfrontieren sowie "einzigartige Abenteuer" bieten. Dies gilt laut Warner Bros. auch für Gegner, die alle "ein einzigartiges Individuum mit eigener Persönlichkeit, Stärken und Schwächen" sein sollen. In der dynamischen Welt "erfährt [Talion] mehr über die Entstehungsgeschichte der Ringe der Macht und muss sich schließlich seinem wahren Erzfeind stellen", so die Pressemitteilung.

Ein Veröffentlichungsdatum oder technische Details hat Warner Bros. zu Mittelerde: Mordors Schatten nicht bekanntgegeben. Ein passender Zeitpunkt wäre 2014, wenn sich die Next-Gen-Konsolen auf dem Markt etabliert haben und der dritte Hobbit-Film "Hin und zurück" in die Kinos kommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7,99€, Cryorig XT90-RGB PC-Lüfter für...
  2. 39,09€
  3. 59,00€ (Bestpreis!)
  4. 79,90€ (zzgl. Versand)

Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    •  /