Maisart: Schnellere Datenverarbeitung

Für ihre Eigenentwicklung wählten sie das fantasievolle Akronym Maisart. Es steht für Mitsubishi Electric's AI creates the State-of-the-ART in Technology. "Mit Maisart erkennen unsere nach hinten gerichteten Kameras in bis zu 100 Meter Entfernung Objekte auf der benachbarten Fahrspur", sagt Hidetoshi Mishima, Vize-Direktor des ME Forschungs- und Entwicklungszentrums. Auch beim Erkennen von Fahrbahnmarkierungen und Schildern kommt Maisart zum Einsatz. Die KI nutzt ein neurales Netzwerk. Darin werden allerdings weniger Schichten (Layers) zur Datenverarbeitung benötigt als bei vergleichbaren Systemen. Das Ergebnis ist eine geringere Anforderung an Rechenzeit und Hardware im Fahrzeug.

Fahren im Nebel

Stellenmarkt
  1. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  2. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
Detailsuche

Auch die Sensor-Fusion-Technologie kommt bei ME zum Einsatz. Mishima berichtet stolz, dass damit ein autonom fahrendes Auto auch bei dichtem Nebel (Sicht unter 15 m) oder Regen (mehr als 80 mm/h) ein Hindernis rechtzeitig erkenne und bremse. Allerdings beziehen sich die Angaben auf sehr moderate Geschwindigkeiten von 40 km/h bei Regen und 15 km/h bei Nebel.

Wie gut die Sensor-Fusion-Technologie bei normalen Wetterbedingungen funktioniert, hat das Unternehmen bereits mit dem xAuto auf japanischen Landstraßen unter Beweis gestellt. Allerdings mussten die Ingenieure von ME dazu auf einen Mazda 3 zurückgreifen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 In Europa führt kein Weg an Here vorbei
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


AllDayPiano 23. Dez 2019

Wenn die Spuren nicht eindeutig sind, muss der Mensch übernehmen. Ganz einfach.

Arsenal 17. Dez 2019

Ah richtig, daran habe ich nicht gedacht gehabt. Das ergibt natürlich Sinn. Danke.

Arsenal 13. Dez 2019

Durch die Zerschlagung nach dem zweiten Weltkrieg wurden sie rechtlich getrennt und...

Eheran 13. Dez 2019

Du denkst? Da schon über die 2 (querender LKW und gegen Leitplanke, weil...

katze_sonne 12. Dez 2019

"Sicher" und "Weg finden" ist aber noch ein Unterschied. Ohne GPS hätten da heute auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /